Dezember 10, 2018
{So wird’s gemacht} Vanille Cake Pops von A bis Z + ein wenig Urlaub

{So wird’s gemacht} Vanille Cake Pops von A bis Z + ein wenig Urlaub

Ihr Lieben,
ich weiß, ich weiß, ich habe schon sehr lange keinen Blogpost mehr geschrieben.
Es hatte aber seine Gründe, jawohl :)

Im September war ich im Urlaub, im tollsten Urlaub seit langem und danach gab’s immer einfach viel zu tun – so ist das manchmal, gell.
Bei Facebook war ich ja stets am Start.

Falls ihr bereits über euren nächsten Urlaub grübelt, wo es wohl hingehen mag; ich hab einen tollen Tipp für euch.
Die Kapverdischen Inseln.

Traumhaft.

Ein paar Eindrücke gefällig?
Liebend gern, ihr Lieben – und ja, natürlich waren Cake Pops mit dabei ;)


So…nun will ich wieder hin, das hab ich jetzt davon.
Ihr seht, es war toll.


Besonders die Kapverdianer sind super freundlich und das Motto lautet stets:
„No Stress“ – das wird dort sehr ernst genommen :)


Die Inseltour mit Anne Seiler, das ist die Dame im lila Kleidchen, (klickt hier für Ihre Webseite) war der Knüller!
Sie engagiert sich sehr für die Leute auf Sal, besonders für die Kinder (ihr Projekt heißt „Hilfe für die Kinder von Terra Boa“) – und genau diese haben es uns angetan.
Bereits in Deutschland habe ich Wochen vorher super viel Kleidung gesammelt, ebenfalls haben liebe Freunde ihre Kleiderschränke ausgemistet.
Die Kleidung haben wir dann mit auf Reisen genommen und prompt Übergepäck bezahlen dürfen – Sehr gern in dem Fall!
Es war eine tolle Erfahrung viel Zeit außerhalb der super schönen Hotelanlage zu verbringen – dann kann man sagen, ich war auf Sal/Cabo Verde!

Die Kinder zu sehen war einfach das Schönste. Besonders ein kleines Mädchen stahl mein Herz.


Wir nahmen viele Früchte aus dem Hotel mit zu den Kids und ihr glaubt es nicht, die Kinder waren außer sich vor Freude, als sie die ganzen Äpfel, Birnen und Orangen sahen.
Einfach ein fremdes (wunderbar echtes) Bild, da sowas in Deutschland nicht vorkommen würde.
Dieses Bild (klick) wurde neulig auf der Facebook Seite von dem Projekt gepostet.
Jede Woche bekommen die Kinder Früchte von den Tourteilnehmern; einfach eine tolle Sache und sehr wichtig, da die Kinder dort nicht genug Vitamine zu sich nehmen können.
Es bringt einen auf den Boden, das sag ich euch.

Wir haben einfach alles und schätzen es nicht genug.

Bevor ich immer mehr im Fernweh schwelge, gehe ich lieber schnell rüber zum ausführlichen Vanille Cupcakes Rezept, danach folgt die Vanille Cake Pops Anleitung – die ich einigen schon lange versprochen habe :)

  • Vorbereitungszeit 10 Minuten
  • Backzeit 12-15 Minuten
  • Schwierigkeit Leicht

Für die Vanille Cupcakes:

  • 1. Heize deinen Ofen auf 180 Grad Celsius vor und bereite die Cupcake Form vor und füll sie mit Cupcake Papierförmchen
  • 2. Vermenge nun das Mehl, Backpulver, Natron und Salz und stelle die Schale zur Seite.
  • 3. Nun einen halben teaspoon Essig zur Milch geben und 3-5 Minuten stehen lassen.
  • 4. In einer anderen mittelgroßen Schüssel nun die 2 Eier mit einem Handmixer gut durchrühren, ca 30 Sekunden. Nun kommt der Zucker hinzu, nochmals eine Minuten mixen.
  • 5. Jetzt kann das Vanilleextrakt hinzugegeben werden, darauf folgt das Pflanzenöl. Alles gut vermengen.
  • 6. Bei niedriger Stufe deines Mixers kommt nun die Hälfte des Mehl-Mixes hinzu. Vermenge alles kurz und gebe dann die Hälfte der Milch/Essigmischung hinzu. Wiederhol den Vorgang bis alles gut vermengt ist.
  • Kurzes Pictorial:

  • 7. Nun den recht flüssigen Teig in die Cupcake Papierförmchen geben, ca. 2/3 voll.
  • So flüssig ist der Teig (Animation):

  • 8. Nun kommen die Cuppies in den vorgeheizten Backofen für ca. 12-15 Minuten. Ich reduziere die Temperatur nach 10 Minuten von 180 Grad auf 160 Grad, da mein Ofen sehr heiss wird. Somit werden die Cupcakes oben schön rund. Wenn ihr euch nicht sicher seid, ob sie fertig sind: Macht ruhig den Zahnstochertest. Wenn er sauber aus den Cuppies rauskommt, sind sie fertig.
  • 9. Nun die Cupcakes noch ein paar Minuten stehen lassen, bevor ihr sie aus dem Blech nehmt. Danach komplett abkühlen lassen.
  • 10. Wenn sie abgekühlt sind, geht’s mit den Cake Pops weiter.
    Ihr fragt euch sicher, wieso ich den Teig nicht einfach komplett in einer Backform backe. Ich habe mich einfach dran gewöhnt es so zu machen, ich habe weniger Backzeit, sprich ich spare mir etwas Zeit.
    Und klar, es ist zwar ein wenig Papiermüll (wäre es Plastikmüll würde ich es mir überlegen!), aber das kann ich vertrösten.
  • Vorbereitungszeit 20 Minuten
  • Ruhzeit 10 Minuten im Gefrierfach/Kühlschrank 30min
  • Schwierigkeit Leicht
  • Menge ca. 36 Cake Pops á 19gr

Für die Cake Pops:

  • fertig, abgekühlte Cupcakes und/oder fertig abgekühlter Kuchen
  • ca. 170-200g Frosting / Buttercreme – Vielleicht mein Lieblingsfrosting? Klick hier!
  • Waage (zum Abwiegen der Cake Balls)
  • Info:
    Bei jeglichen Problemen, die auftauchen, lest euch doch mal meinen Cake Pop Troubleshooting Guide durch, vielleicht findet ihr dort die Lösung eures Problems.

  • 1. Nun geht es los, um die Cake Pops zu machen tu Folgendes:
    Entferne die Papierförmchen von den Cupcakes und zerbrösel die Cupcakes in einer großen Schale.
  • 2. Nun den Krümelmix in einer Schale mit der Buttercreme vermengen (ich schlage euch vor Einweghandschuhe zu benutzen, besonders bei längeren Fingernägeln). Falls ihr Kinder habt: Ich bin mir sicher, dass sie euch diesen Job gerne abnehmen würden.
  • 3. Der Teig sollte die Konsistenz von Play Dough Knete haben.
    Also auf keinen Fall zu weich, sonst wird es schwer die Cake Pops zu formen. Aber wenn der Teig Risse bekommt, fehlt noch ein bischen Frosting. Man merkt es, wenn man die Kugeln formen will und diese dann auseinanderbrechen; das bedeutet: Mehr Frosting/Buttercreme.
  • 4. Nun den Teig in 19g leichte Cake Balls aufteilen, schön rund rollen. Ich wiege jeden Cake Ball ab, damit sie alle die gleiche Größe haben.
    Die Bällchen nun für mindestens 20 Minuten (oder länger, was ich tat) im Kühlschrank (oder kürzer, ca. 15 Minuten im Gefrierfach) ruhen lassen.
  • Hier gibt’s ein zusammenfassendes Pictorial:

    Und fertig sind eure Vanilla Cake Pops!


    Wie ihr die Cake Pops in Schokolade tunkt und Co., das könnt ihr HIER lernen.

Ich hoffe es mundet euch :)

Happy baking, happy cake popping & alles Liebe,
eure niner

Über niner bakes

Hi I'm niner - I blog about cake pops, cupcakes & super healthy things: green smoothies, matcha, super foods & more! Welcome to my blog, I am thrilled you're here :)

18 Kommentare

  1. I’m glad you had such a nice time, and on so many levels!
    Thanks for the cake pop how to – pinned! xoxo

  2. Hallo Nina,
    evtl. kannst Du mir ja helfen. Ich bin nämlich semi bis extrem-verzweifelt.
    Alle, wirklich alle Versuche Buttercreme herzustellen misslingen mir. Ich habe zahllose Varianten ausprobiert, aber alle sind mir geronnen. ALLE. Ich habe mich an jede Einzelheit des jeweiligen Rezept`s gehalten.
    Ganz liebe Grüße
    Steffie

  3. Hey there I dont know why I haven´t been on your site for awhile cause everytime I come here, I love it.. I need to make a note to visit more often :-) This is a lovely tutorial and very well explained with great photos!! Xx

  4. What a spectacular tutorial! Just discovered your blog and can’t wait to explore more. You are insanely talented!

  5. Hallo Niner,

    sei so lieb und verrate mir doch bitte,bitte die Bezeichnung von deinen pink Nikes ;-) Sind das die „Free Run 5.0“?
    Ich such mich halb tot im Internet :-(
    Selbstverständlich bin ich auch Fan deiner Backkünste!

    LG

  6. Ich bin gerade auf deine Seite gestoßen und bin begeistert!
    Besonders bin ich hier hängen geblieben, weil wir scheinbar zu genau der gleichen Zeit auf den Kapverden Urlaub gemacht habe. Als ich auf der Tour mit Anne war, hatte sie allerdings etwas anderes an, aber das wäre wohl auch zu viel Zufall. Mach weiter so! Liebe Grüße aus Berlin ;)

  7. Hi, I love your site and the cake pops are beautiful. I have question…. i have tried making cake pops from scratch (no cake mix) and I can never get them smooth and round like you do and they did to fall apart. What am I doing wrong?

  8. hallo,

    ich wollte mich an den Oreos und Vanilla Cake Pops versuchen . Meine Frage ist wie lange die Cake Pops haltbar sind? Die „Oreos“ vielleicht länger als die „Vanilla“? Ich wollte gleich so um 60 Stück machen und bin am überlegen wie ich mir die Arbeit am besten aufteilen kann. Oder ist alles an einem Tag locker zu schaffen?
    Kann man die Oreos Cake Pops mit Schokoglasur überziehen und die Vanilla Cake Pops als „smiley“ machen, oder andersrum würde es besser schmecken?
    Danke im Voraus für alle Antworten :)

  9. first of all, thanks for all your good ideas for cake-pops, I really love your new year glitter cakepops.
    when i don’t want to use frosting, can I use jam instead of frosting?

  10. hello. LOVE, LOVE your website!! can i use olive oil instead of vegetable oil? and can i use apple cider vinegar instead of regular vinegar?

  11. Hi! I just came across your website and I love the idea of Vanilla cake pops. I’m making Santa Claus and Snow men cake pops for a Christmas party next month and I was wondering if the vanilla cake pops will hold their shape for making Snow men cake pops without risk of breaking and falling off the stick I’m hoping to hear from you soon, thank you so much!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

*

*

Scroll To Top