Februar 27, 2020
Regnerischer Montag: Leckere Red Velvet Cupcakes sorgen für gute Laune

Regnerischer Montag: Leckere Red Velvet Cupcakes sorgen für gute Laune

Hi, ich wünsche euch einen tollen, verregneten Start in die Woche :-)

Man man, dieser Sommer gerät aus den Fugen. Regen, Regen und nichts als Regen. Und drüben in den Staaten herrschen 40 Grad und mehr. Verrückt.
Könnt ihr euch vorstellen, dass ich hier gerade mit einem Pullover sitze? Und über dem Pullover noch einen Zip-Hoodie trage!? Meine Hände sind kalt, mir ist nach Tee. Sowas gibt es eigentlich nur ab November bei mir.
Hoffen wir auf ein paar Grad mehr die nächsten Tage.

Ich denke mein Artikel heute könnte uns alle ein wenig aufwärmen, denn die Farben sprechen für sich. Ich hoffe eure Augen können das vertragen :-)
Denn diese tollen Red Velvet Cupcakes „erhellen“ wirklich euren Tag, da bin ich mir sicher.

Seit ich den super leckeren Red Velvet Kuchen vor ein paar Wochen backte, wusste ich: Aus dem Rezept machst du auf jeden Fall Cupcakes. Lecker.
Besonders das Frosting gibt dem Ganzen ein herrliches Zusammenspiel, ihr werdet es lieben! :-)

Ich habe ein paar „Wie wirds gemacht“ Fotos in petto, und ebenfalls das Rezept für die Cupcakes und das Frosting.
Aber Vorsicht: Rot, Rot Rot, überall :-)

Dieses herrlich, knallige Rot. Diese Cupcakes sind keine regulären Cupcakes. Sie sehen einfach elegant aus, und schmecken unfassbar gut!

Lest weiter, denn heute ist „Red-Day“ auf ninerbakes.com :-)

  • Vorbereitungszeit 15 Minuten
  • Backzeit 20-25 Minuten
  • Schwierigkeit Leicht

Für die Red Velvet Cupcakes:

  • 225g Butter
  • 224g Zucker
  • 320g Mehl
  • 1 1/4 Teelöffel Salz
  • 2 Eier
  • 240ml Buttermilch
  • 1 Teelöffel (5g) Vanilleextrakt
  • 1 Teelöffel (5g) Baking Soda / Natron
  • 1 1/2 (7,5g) Teelöffel Essig
  • Rote Lebensmittelfarbe – ich benutze: Sugarflair Red Extra Paste Colour
  • 1 1/2 (7,5g) Teelöffel Kakaopulver
    • 1. Heize deinen Ofen auf 180 grad Celcius vor.
    • 2. Vermenge das Mehl und Salz in einer Schüssel. Stell diese beiseite.
    • 3. In einer anderen Schüssel, verrühre nun mit einem Schneebesen die Buttermilch, Eier, Baking Soda/Natron und das Vanilleextrakt. Nun das Essig dazugeben und alles gut vermengen.
    • 4. Gebe das Kakaopulver in eine kleine Schale. Stell sie beiseite.
    • 5. In einer neuen Schüssel, verrühre nun die Butter und den Zucker mit einem Handmixer, bis alles locker fluffig ist. Jetzt ein wenig Mehl hinzugeben, dann ein bischen von der buttermilch/Eier Mixtur. Wiederhole diese Vorgänge bis alles gut vermengt ist.
    • 6. Nun kommt das Kakaopulver und die rote Lebensmittelfarbe zum Einsatz. Ich benutze dafür Zahnstocher, meist nehme ich 2 und tunke diese in die Lebensmittelfarbe und streiche die Paste dann in den Teig. Dann wird gemixt. Das wiederhole ich solange, bis die gewünsche Farbe zum Vorschein gekommen ist. In diesem Fall ein tiefes Rot. Ich verbrauchte glaub ich 12 oder 14 Zahnstocher dafür :-) Denn tunkt niemals den bereits benutzen Zahnstocher (der sich schon im teig befand) in die Lebensmittelfarbe.
    • 7. Nun den Teig in die Cupcake Förmchen geben, die ihr vorher in eine Cupcake Form platziert habt. Füllt die Cupcake Förmchen ca. 3/4 voll und nun geht es ab in den Backofen für ca. 20-25 Minuten. Macht den Zahnstochertest um zu schauen, ob die Cupcakes fertig sind. (Zahnstocher in die Mitte des Cupcakes reinstechen und wenn er sauber rauskommt, sind die Cupcakes fertig).
    • Ich sagte euch ja, heute ist „Red-Day“ :-)

    • 8. Wenn du die Cupcakes aus dem Ofen holst, warte noch 20 Minuten ab, bevor du das Frosting drüber gibst.
    • 9. Sind 20 Minuten rum? Dann kann es mit dem frosten der Red Velvet Cupcakes losgehen. Das Rezept findet ihr unten.

    Für das super leckere FROSTING:

    • 75g Mehl
    • 240ml Milch
    • 1 Teelöffel (5g) Vanilleextrakt
    • 225g Butter
    • 225g feiner Zucker (kein Puderzucker!)

     

    • 1. In einem Topf das Mehl und die Milch hineingeben. Nun mit einem Schneebesen durchgängig rühren. Die Mixtur soll sehr dickflüssig werden. Anfangs passiert nicht viel, aber das ändert sich rasch.
      Wirklich, der Mix muss ganz dick sein. Rühre und rühre, damit der Boden des Topfes nicht etwa anbrennt. Wenn die Masse sehr dick ist, ähnlich wie Griessbrei, den Topf vom Herd nehmen und komplett auf Raumtemperatur abkühlen lassen. Das ist sehr wichtig, das die Masse nicht mehr warm ist. Erst dann kann man das Vanilleextrakt hinzugeben.

    • 2. Während du darauf wartest, das die Mehl/Milch Masse abkühlt, kannst du nun schon die Butter und den Zucker vermengen, bis alles leicht und fluffig ist.
    • 3. Jetzt kannst du die abgekühlte Masse hinzugeben und mit einem Handmixer gut durchmixen. Es wirkt anfangs nicht wie eine Einheit, dann heisst es: Weiter mixen. Solange bis es aussieht wie Schlagsahne.
    • 4. Wenn das Frosting lecker aussieht und vor allem lecker schmeckt (na los, probier mal!) kannst du nun mit dem Dekorieren der abgekühlten Cupcakes beginnen. Streicht das Frosting einfach so drauf, wie ich es tat, oder benutzt Icing Bags und verschiedene Tüllen um wunderbare Swirls zu zaubern. Klar kannst du auch das Frosting mit Lebensmittelfarbe noch einfärben, aber für mich ist weiß/rot das perfekte Paar. Ich bin verliebt.
    • Info: Höchstwahrscheinlich musst du das Frosting Rezept verdoppeln, um alle Cupcakes damit zu frosten.

    Geniesse Deine Woche, auch wenn sie sehr regnerisch sein wird. Wie wärs mit Backen nach der Arbeit? Red Velvet Cupcakes vielleicht? :-)
    Happy baking!!
    niner
     

Über niner bakes

Hi I'm niner - I blog about cake pops, cupcakes & super healthy things: green smoothies, matcha, super foods & more! Welcome to my blog, I am thrilled you're here :)

62 Kommentare

  1. What a vivid cupcake is this!! While reading the recipe I realised that these cupcakes are very easy to make and the addition of buttercream gives them a rich and moist taste. I also noticed that you use flour in your frostin. I will give this a try. I am sure it will make the frosting better. Thanks!

    • Hi Eftychia, you’re so right, the flour in the frosting does magic. This frosting is SO light, not too sweet but sooo delicious. Its perfect! Havent had such a good frosting in years. I hope you will give it a try? many blessings around your way..niner

  2. What a vivid cupcake is this!! While reading the recipe I realised that these cupcakes are very easy to make and the addition of buttercream gives them a rich and moist taste. I also noticed that you use flour in your frostin. I will give this a try. I am sure it will make the frosting better. Thanks!

    • Hi Eftychia, you’re so right, the flour in the frosting does magic. This frosting is SO light, not too sweet but sooo delicious. Its perfect! Havent had such a good frosting in years. I hope you will give it a try? many blessings around your way..niner

  3. I’m a fan of red velvet cupcake. And this one really looks moist and tasty. Can wait to bite my sweet tooth to this lovely cupcake.

  4. I’m a fan of red velvet cupcake. And this one really looks moist and tasty. Can wait to bite my sweet tooth to this lovely cupcake.

  5. Niner, these did brighten up my day! It’s rainy and dreary here too.
    You keep sharing amazing recipes, thanks! Looking forward to trying these!!
    Xo

  6. Niner, these did brighten up my day! It’s rainy and dreary here too.
    You keep sharing amazing recipes, thanks! Looking forward to trying these!!
    Xo

  7. These are happy cupcakes indeed! Your recipes and photos are so full of creativity you always make me smile =o) Can’t wait to see what comes next to our Sweet Cuppin Cakes Flickr group my friend xo

  8. These are happy cupcakes indeed! Your recipes and photos are so full of creativity you always make me smile =o) Can’t wait to see what comes next to our Sweet Cuppin Cakes Flickr group my friend xo

  9. We also had a rainy day here yesterday!! And today I can’t say it’s really sunny!!

    I enjoy velvet cupcakes, but I never have made them at home!! I hope trying it one day!!
    And I have never made frosting with flour, it sounds interesting, also must try to taste difference!!

    I’m going to spend a week in Germany, so I see you around with your beautiful surprises!
    And sorry for my problems with the language, I don’t know if I express myself very well…

    • Hi Paula. Awesome. You will LOVE this frosting. It is amazing. Wow where will you going to be in Germany? Thats fun. I wish you such a great time.
      And dont worry: I understand everything you say :-)
      Un abrazo para ti,
      niner :-)

  10. We also had a rainy day here yesterday!! And today I can’t say it’s really sunny!!

    I enjoy velvet cupcakes, but I never have made them at home!! I hope trying it one day!!
    And I have never made frosting with flour, it sounds interesting, also must try to taste difference!!

    I’m going to spend a week in Germany, so I see you around with your beautiful surprises!
    And sorry for my problems with the language, I don’t know if I express myself very well…

    • Hi Paula. Awesome. You will LOVE this frosting. It is amazing. Wow where will you going to be in Germany? Thats fun. I wish you such a great time.
      And dont worry: I understand everything you say :-)
      Un abrazo para ti,
      niner :-)

  11. These definitely did brighten my day :) i tried red velvet cookies once (which were yummy but definitely more on the brown end of the scale!) and have been wanting to try a good ol‘ classic red velvet cake for a while, this looks like the perfect recipe :) beautiful as always

    • Hi Sasha!! Nice to see you here again. Yes I have seen many red velvet recipes where the outcome was rather brownish. Happens a lot I think..maybe it has to do with the food coloring type also?
      I hope you might try this recipe..it is awesome and if you do, let me know..or write a post :-))
      I will come over then haha..

      many blessings…niner

  12. These definitely did brighten my day :) i tried red velvet cookies once (which were yummy but definitely more on the brown end of the scale!) and have been wanting to try a good ol‘ classic red velvet cake for a while, this looks like the perfect recipe :) beautiful as always

    • Hi Sasha!! Nice to see you here again. Yes I have seen many red velvet recipes where the outcome was rather brownish. Happens a lot I think..maybe it has to do with the food coloring type also?
      I hope you might try this recipe..it is awesome and if you do, let me know..or write a post :-))
      I will come over then haha..

      many blessings…niner

  13. These look fantastic! However, I think I’m misunderstanding the step involving the cocoa powder, when exactly is that added? Thank you!

    • Hi miss, thanks soo much. Oups sorry, great you mention it!! It’s in step 6, I changed it, now you can see it :-))
      By the way, I am in love with N.C. and: your Spinach Lasagna Cups …I NEED to try these!!! :)
      blessings to you…niner

  14. These look fantastic! However, I think I’m misunderstanding the step involving the cocoa powder, when exactly is that added? Thank you!

    • Hi miss, thanks soo much. Oups sorry, great you mention it!! It’s in step 6, I changed it, now you can see it :-))
      By the way, I am in love with N.C. and: your Spinach Lasagna Cups …I NEED to try these!!! :)
      blessings to you…niner

  15. And yes it was really a rainy Monday! and your cupcakes really brighten up my day. Now,it’s raining again so I will make one because seriously,this is the only food that makes me feel better.

  16. And yes it was really a rainy Monday! and your cupcakes really brighten up my day. Now,it’s raining again so I will make one because seriously,this is the only food that makes me feel better.

  17. Hey, danke für das super Rezept! Ich fand die Bilder so toll, das ich es direkt mal nachgebacken habe. Super einfach und lecker. Das nächste Mal werde ich für das Frosting nur deutlich weniger Zucker nehmen und ich werde mir evtl. die Lebensmittelfarbe beschaffen, die Du hast, allerdings enthält diese Azofarbstoffe…Muss mal schauen. Auf alle Fälle werde ich die Cupcakes wieder backen :-)

    Liebe Grüße,
    Asakku Sky

    • Hi :-)
      Freut mich sehr, dass du das Rezept ausprobiert hast und dann ein kleines Feedback gibst, herrlich. Wegen des Frostings: Meine Eltern z.B. bevorzugen es auch mit weniger Zucker, dann wirkt es mehr wie Schlagsahne-Frosting und ist nicht allzu süß.
      Würde mich freuen, wenn du sie nochmal ausprobierst :-)
      Vielen lieben Dank für dein Feedback und einen schönen Sonntag :-) niner

  18. Hey, danke für das super Rezept! Ich fand die Bilder so toll, das ich es direkt mal nachgebacken habe. Super einfach und lecker. Das nächste Mal werde ich für das Frosting nur deutlich weniger Zucker nehmen und ich werde mir evtl. die Lebensmittelfarbe beschaffen, die Du hast, allerdings enthält diese Azofarbstoffe…Muss mal schauen. Auf alle Fälle werde ich die Cupcakes wieder backen :-)

    Liebe Grüße,
    Asakku Sky

    • Hi :-)
      Freut mich sehr, dass du das Rezept ausprobiert hast und dann ein kleines Feedback gibst, herrlich. Wegen des Frostings: Meine Eltern z.B. bevorzugen es auch mit weniger Zucker, dann wirkt es mehr wie Schlagsahne-Frosting und ist nicht allzu süß.
      Würde mich freuen, wenn du sie nochmal ausprobierst :-)
      Vielen lieben Dank für dein Feedback und einen schönen Sonntag :-) niner

  19. O.M.G.!!! I just made your frosting (with your vanilla cupcakes) and I immediately got on the computer to tell you how much I like it. No, wait, scratch that… I should say how much I LOVE LOVE LOVE the frosting!!! It is THE BEST frosting I have ever had!!! It’s fluffy, creamy, smooth but not too sweet. The perfect frosting for me. It is totally amazing!!!!!!!!!!

    Thank you so much for your cupcake recipe. I’m baking those for my daughter’s first birthday tomorrow and I’m sure my kids will love it!!!! :D

    • All I can say is: WOW!
      What a beautiful comment and first thing I saw when I woke up today!
      Thank you so much! For trying both recipes and for loving them :-)
      Hope you can make anyone happy with it. Thanks again for stopping by, truly awesome!

      Blessings
      niner

  20. O.M.G.!!! I just made your frosting (with your vanilla cupcakes) and I immediately got on the computer to tell you how much I like it. No, wait, scratch that… I should say how much I LOVE LOVE LOVE the frosting!!! It is THE BEST frosting I have ever had!!! It’s fluffy, creamy, smooth but not too sweet. The perfect frosting for me. It is totally amazing!!!!!!!!!!

    Thank you so much for your cupcake recipe. I’m baking those for my daughter’s first birthday tomorrow and I’m sure my kids will love it!!!! :D

    • All I can say is: WOW!
      What a beautiful comment and first thing I saw when I woke up today!
      Thank you so much! For trying both recipes and for loving them :-)
      Hope you can make anyone happy with it. Thanks again for stopping by, truly awesome!

      Blessings
      niner

  21. So, ich hab die Cupcakes heute nochmal gebacken und bin schon auf die Reaktionen heute Abend gespannt ^-^ Liege ich richtig damit, das man beim Frosting die Mehl-Milchmischung abkühlen lassen muss, damit die Butter beim mischen nicht gerinnt? Hast Du eine ca. Zeitangabe für mich, wie lange es dauert, bis die Mehl-Milchmischung auf Raumtemperatur ist? Die Zuckermenge beeinflusst auch die Festigkeit des Frostings, wenn ich Deinen Kommentar oben richtig verstanden habe? Ich habe heute statt 1 Cup nur etwas mehr wie einen halben genommen und es war tatsächlichetwas weicher als beim letzten Mal, oder ich hab die Mehl-Milchmischung nicht genug abkühlen lassen (was ich nicht glaube, da ich mit meinem kleinen Finger getestet habe, wie warm sie noch ist. Ich backe sie einfach noch Mal *lol* Davon kann man nie genug machen ;)
    Liebe Grüße,
    Tamara

    • Hi Tamara, schön wieder von Dir zu lesen :-)
      Super, dass du nochmal einen Versuch startest, ich stimme dir nur allzu gern zu: Davon kann man nie genug machen und zum Glück gibt es immer wen, mit dem man die Cuppies u. das leckere Frosting teilen kann.
      Zu deiner Frage: Also bis die Masse abkühlt dauert es schon ein wenig. Deswegen fange ich z.B. immer erst mit dem Frosting an, während die Masse abkühlt kann man so lange die Cupcakes vorbereiten und backen. Aber die Hast du ja heute schon gemacht gell :-)
      Was einfach wichtig ist, das der Top nicht mehr warm ist, auch nicht lauwarm. Dann ist genau der richtige Zeitpunkt um die Butter hinzuzugeben (die am besten auch Raumtemperatur hat).
      Mit weicher meinst du auch dünner? Sprich nicht so ideal zum „frosten“ und verzieren?
      Viele Grüße und meld dich gern,
      niner :-)

      • Hi,
        auf die Idee, das Mehl-Milchgemisch vor dem Cupcake backen zu machen bin ich eben auch gekommen ^-^ Werde das beim nächsten Mal machen. Das Frosting ist diesmal etwas dünner / flüssiger geworden, aber ich denke mein Fehler lag doch daran, das ich ungeduldig war und die Mehl-Milchmischung nicht genug habe abkühlen lassen und die Butter (die im Gegensatz zum 1. Mal backen, noch nicht ganz auf Raumtemp. war) dadurch etwas geronnen ist. Wie gesagt, beim nächsten Mal bereite ich das schon vor dem Backen vor, damit alles (Butter & Mischung) gleiche Temperatur hat.
        Ich meld´ mcih dann noch mal, wenn ich sie nochmal ausprobiert habe (bei meiner Neugier wahrscheinlich nächste Woche wieder ^-^).
        Liebe Grüße :-)

        • Haha wie super, so viel Energie muss belohnt werden. Ich kenn das, man denkt an nichts Anderes mehr und will es am liebsten sofort nochmal ausprobieren :-)
          Ich freue mich auf Deinen nächsten Bericht, bin schon ganz gespannt, ob es dann noch besser klappt.
          Viele Grüße,
          niner

  22. So, ich hab die Cupcakes heute nochmal gebacken und bin schon auf die Reaktionen heute Abend gespannt ^-^ Liege ich richtig damit, das man beim Frosting die Mehl-Milchmischung abkühlen lassen muss, damit die Butter beim mischen nicht gerinnt? Hast Du eine ca. Zeitangabe für mich, wie lange es dauert, bis die Mehl-Milchmischung auf Raumtemperatur ist? Die Zuckermenge beeinflusst auch die Festigkeit des Frostings, wenn ich Deinen Kommentar oben richtig verstanden habe? Ich habe heute statt 1 Cup nur etwas mehr wie einen halben genommen und es war tatsächlichetwas weicher als beim letzten Mal, oder ich hab die Mehl-Milchmischung nicht genug abkühlen lassen (was ich nicht glaube, da ich mit meinem kleinen Finger getestet habe, wie warm sie noch ist. Ich backe sie einfach noch Mal *lol* Davon kann man nie genug machen ;)
    Liebe Grüße,
    Tamara

    • Hi Tamara, schön wieder von Dir zu lesen :-)
      Super, dass du nochmal einen Versuch startest, ich stimme dir nur allzu gern zu: Davon kann man nie genug machen und zum Glück gibt es immer wen, mit dem man die Cuppies u. das leckere Frosting teilen kann.
      Zu deiner Frage: Also bis die Masse abkühlt dauert es schon ein wenig. Deswegen fange ich z.B. immer erst mit dem Frosting an, während die Masse abkühlt kann man so lange die Cupcakes vorbereiten und backen. Aber die Hast du ja heute schon gemacht gell :-)
      Was einfach wichtig ist, das der Top nicht mehr warm ist, auch nicht lauwarm. Dann ist genau der richtige Zeitpunkt um die Butter hinzuzugeben (die am besten auch Raumtemperatur hat).
      Mit weicher meinst du auch dünner? Sprich nicht so ideal zum „frosten“ und verzieren?
      Viele Grüße und meld dich gern,
      niner :-)

      • Hi,
        auf die Idee, das Mehl-Milchgemisch vor dem Cupcake backen zu machen bin ich eben auch gekommen ^-^ Werde das beim nächsten Mal machen. Das Frosting ist diesmal etwas dünner / flüssiger geworden, aber ich denke mein Fehler lag doch daran, das ich ungeduldig war und die Mehl-Milchmischung nicht genug habe abkühlen lassen und die Butter (die im Gegensatz zum 1. Mal backen, noch nicht ganz auf Raumtemp. war) dadurch etwas geronnen ist. Wie gesagt, beim nächsten Mal bereite ich das schon vor dem Backen vor, damit alles (Butter & Mischung) gleiche Temperatur hat.
        Ich meld´ mcih dann noch mal, wenn ich sie nochmal ausprobiert habe (bei meiner Neugier wahrscheinlich nächste Woche wieder ^-^).
        Liebe Grüße :-)

        • Haha wie super, so viel Energie muss belohnt werden. Ich kenn das, man denkt an nichts Anderes mehr und will es am liebsten sofort nochmal ausprobieren :-)
          Ich freue mich auf Deinen nächsten Bericht, bin schon ganz gespannt, ob es dann noch besser klappt.
          Viele Grüße,
          niner

  23. So! Mission „Der perfekte Cupcake“ ist abgeschlossen! Und ich kann zufrieden sagen, diesmal ist alles perfekt geworden. Ich hab´ das Frosting zuerst vorbereitet, d.h. zuerst den Milch-Mehlbrei hergestellt, dann die Butter im Cup abgemessen und alles bei Raumtemperatur stehen lassen. Erst dann hab ich mit den Cupcakes angefangen und bis die fertig waren (Teig hergestellt, backen, komplett auskühlen lassen) waren auch der Milch-Mehlbrei und die Butter auf einer Temperatur :-) Also hat diesmal alles wunderbar geklappt. Ich werd´ mir demnächst noch Lebensmittelfarbe bestellen (die die man im Geschäft kaufen kann färben nicht so intensiv) und dann werd ich sie mal „Original“ rot machen ^-^
    An dieser Stelle noch mal ein herzliches Danke für das tolle Rezept. Als nächstes kommen Deine Schokoladen Cupcakes an die Reihe ;))
    Viele Grüße und einen schönen Sonntag noch :-)

    • Wow! Das ist ja herrlich, dass alles so wunderbar geklappt hat!! Und total schön, dass Du so dran geblieben bist.
      Diese Art von Reihenfolge ist einfach am besten, gell? So hat man auch nicht allzu viel „Wartezeit“. In Rot würde ich sie auch gern mal sehen. Kannst mir ja mal ein paar Fotos zusenden :-)
      Die Schoko Cupcakes sind auch soo super, ich hoffe, sie gefallen Dir auch so gut!
      Ganz lieben Gruß und bis bald :-)
      niner

  24. So! Mission „Der perfekte Cupcake“ ist abgeschlossen! Und ich kann zufrieden sagen, diesmal ist alles perfekt geworden. Ich hab´ das Frosting zuerst vorbereitet, d.h. zuerst den Milch-Mehlbrei hergestellt, dann die Butter im Cup abgemessen und alles bei Raumtemperatur stehen lassen. Erst dann hab ich mit den Cupcakes angefangen und bis die fertig waren (Teig hergestellt, backen, komplett auskühlen lassen) waren auch der Milch-Mehlbrei und die Butter auf einer Temperatur :-) Also hat diesmal alles wunderbar geklappt. Ich werd´ mir demnächst noch Lebensmittelfarbe bestellen (die die man im Geschäft kaufen kann färben nicht so intensiv) und dann werd ich sie mal „Original“ rot machen ^-^
    An dieser Stelle noch mal ein herzliches Danke für das tolle Rezept. Als nächstes kommen Deine Schokoladen Cupcakes an die Reihe ;))
    Viele Grüße und einen schönen Sonntag noch :-)

    • Wow! Das ist ja herrlich, dass alles so wunderbar geklappt hat!! Und total schön, dass Du so dran geblieben bist.
      Diese Art von Reihenfolge ist einfach am besten, gell? So hat man auch nicht allzu viel „Wartezeit“. In Rot würde ich sie auch gern mal sehen. Kannst mir ja mal ein paar Fotos zusenden :-)
      Die Schoko Cupcakes sind auch soo super, ich hoffe, sie gefallen Dir auch so gut!
      Ganz lieben Gruß und bis bald :-)
      niner

  25. These are gorgeous and look delicious! I had to pin it on the CraftBliss Red Valentine Bliss Board on Pinterest and link back to you. ~Dee

  26. These are gorgeous and look delicious! I had to pin it on the CraftBliss Red Valentine Bliss Board on Pinterest and link back to you. ~Dee

  27. Hallo Niner!

    Ich bin zufällig auf deine Seite gestoßen und mir läuft das Wasser im Mund zusammen =) All diese tollen Rezepte *yummy*
    Ich würde gerne diese Cupcakes nachbacken, jedoch blicke ich noch nicht so ganz bei den Mengenangaben durch.
    Das mit den Tassen-Angaben verstehe ich, aber bei den Teelöffel-Angaben bin ich etwas verwirrt.
    Gehören wirklich eineinviertel (also ein ganzer und noch 1/4) Teelöffel Salz in den Teig?

    Wollte lieber vorher mal nachfragen, bevor ich mich „verbacke“ =)

    Danke schon mal und mach weiter so mit deiner tollen Seite!

    Lieben Gruß,
    Irene

    • Hi liebe Irene, ich danke Dir für dein Lob, das freut mich riesig =) Es kommen tatsächlich 1 1/4 teaspoons Salz hinein =) Salz ist beim Backen sehr wichtig, auch wenn es komisch erscheinen mag :-)
      Probier es ruhig aus, ich freue mich auf dein Feedback, ich hoffe, es mundet Dir :-)
      Liebste Grüße,
      niner

      • Hallo Niner,

        ich habe heute endlich diese tollen Cupcakes gebacken und sie sind wirklich sooo lecker geworden!
        Vor allem das Frosting (auch wenn ich nur 120g Zucker verwendet habe) hat mich und meine Familie total umgehauen!
        Genau so ein Rezept habe ich schon ewig gesucht und jetzt endlich gefunden =) DANKE dir dafür!

        Mein Bruder meinte: „Wow, die schmecken ja so richtig professionell und so richtig amerikanisch.“

        Sie schmecken wirklich absolut amerikanisch. Der typisch deutsche Muffin-Teig wird ja meist etwas anders zusammengesetzt und ist dann so richtig „schwer“ und „dick“ (mir fehlen grad die richtigen Worte)
        und mit diesem Teig werden sie so richtig schön fluffig und locker wie es in den USA üblich ist. Einfach super!
        Ich war erst etwas skeptisch wegen der Menge an Salz, in deutschen Rezepten wird ja meist nur eine Prise davon genommen und es war daher für mich etwas ungewohnt.
        Aber es passt alles einfach ganz wunderbar zusammen!

        Als nächstes wage ich mich an dein Cheesecake-Rezept ;)

        Darf ich fragen, welchen Bezug du zu den USA hast? Du schreibst ja hier auf deutsch und auf englisch. Hast du einen deutschen Background und wohnst in den USA oder umgekehrt? Dann würde es auch nicht wundern, dass du an so tolle Rezepte kommst ;)

        Hab noch ein schönes Wochenende, liebe Niner!

        Liebst, Irene

        • Liebe Irene, ich danke Dir für deinen tollen, ausführlichen Kommentar. Riesig freut es mich, dass das Rezept SO gut ankam, ich finde das Frosting ebenfalls so klasse, es ist auch nicht so mächtig, wie viele andere.
          Ich selbst habe als Teenager einen Austausch in Kanada gemacht, seitdem bin ich regelmäßig dort, in den USA und Kanada und generell bin ich eher dem Lifestyle verfallen – das ist der Grund, wieso alles nicht so „Deutsch“ ist hier auf meiner Website.
          Ich freue mich auf dein Feedback, wenn du den Cheesecake ausprobiert hast.
          Grüße an Dich und Deine Familie von mir :-)
          niner

  28. Hallo Nina,

    Danke für Dein tolles Rezept für die Red Velvet Cupcakes. Ich habe zu Ostern Red Velvet Mariekäfer und Schmetterlinge gemacht… Schau doch mal vorbei, wenn Du mgst…

    liebste Grüße

    die Mareike

  29. Hi Niner,
    ich hab eine kleine Frage an dich und zwar, das Kakaopulver, ist das „normaler Back-Kakao“?
    Das Pulver sieht etwas hell aus, eher wie „Kakaogetränkepulver“ also Nesquik-Zeug oder so.

    Ich will die Cupcakes nachbacken, hab die Farbe schon bestellt und will es mir nicht durch das falsche Kakaopulver versauen. xD

    süße Grüße

    anja

    • Hallo Anja,
      ich benutze immer Back-Kakao, niemals KabaFit oder Ähnliches, das kann man zum Backen nicht verwenden.
      Happy baking und ich hoffe, die Cupcakes munden.
      Liebste Greets

  30. hi, for the frosting, i dont have milk! can i substitute that for anything, or skip it?

    also, can ii use the marshmallow frosting on these cupcakes, do you think?

    thanks!

    • Hi Myra,
      I am sorry but you definitely need milk for this recipe. I have not tried anything else so I cannot really tell you what else you can use, I recommend to go get milk before making this recipe =)
      OR: You can definitely use the marshmallow frosting to these cuppies – tastes yummy!
      Blessings and happy baking,
      niner

  31. hallo niner, so ein tolles rezept!
    schön verpackt sind deine velvet-cupcakes auch! haben diese speziellen papierförmchen auf den fotos einen bestimmten namen? ich suche die schon ewig und finde nichts…
    liebsten gruß, anna

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

*

*

Scroll To Top