November 17, 2019
Cookie Teig Fanatiker aufgepasst: Keks Teig Cake Pops!

Cookie Teig Fanatiker aufgepasst: Keks Teig Cake Pops!

Hi ihr Lieben,
ich hoffe ihr habt die erste Januarwoche gut überstanden.
Mir gefällt das Regenwetter überhaupt nicht und so richtig motivierend ist das nicht. Es ist so lau draußen, das man nicht einmal Winterklamotten anziehen kann. Wollen wir mal hoffen, dass es noch ein wenig kälter wird, bevor dann der Frühling irgendwann losgeht.

In der Nacht vom 31.12. auf den 01.01. hat meine Freundin nicht nur Silvester, sondern auch ihren Geburtstag gefeiert. Das finde ich schon ziemlich außergewöhnlich.
Sie liebt Cake Pops wie verrückt! Und da sie Oreo Cake Pops schon kennt, dachte ich mir, wage ich es mal eine andere Füllung zu nehmen – in der Hoffnung, dass sie darauf ebenso total abfährt.

Die Rede ist von Cookie Dough (Keksteig) Cake Pops – ein Gedicht!
Herrlicher Keksteig, ohne Eier, demnach ohne Risiko geniessbar!

Vielleicht erinnert ihr euch an den Artikel über meine bunten Vanille Chocolate Chip Cookies?
Doch dieses Mal bleibt der Ofen kalt!

Hier zeige ich euch, wie’s geht.

  • Vorbereitungszeit 10-20 Minuten
  • Ruhezeit 10 Min. im Gefrierfach oder 30 Min. im Kühlschrank
  • Schwierigkeit Mittel

Für die Cookie Dough Pops:

Zusätzliche Produkte, zum Verpacken und Verschenken:

  • 1. Zerkleinert die Haferflocken in einem Zerkleinerer oder hackt die Haferflocken mit einem großen Messer auf einem Schneidebrett und gebt diese in eine Schale für später.
  • 2. Hackt nun die Candy Melts mit einem großen Messer auf einem Schneidebrett.
  • 3. Die Butter, weißen und braunen Zucker für 2-3 Minuten in einer großen Schale vermengen (Handmixer oder Küchenmaschine).
  • 4. Nun ein klein wenig Milch, Vanilleextrakt und Prise Salz hinzugeben und gut durchmixen bis alles vermengt ist.
  • 5. Nach und nach das Mehl, Natron, Backpulver und zu guter Letzt die Haferflocken hinzugeben und nochmals 2-3 Minuten mixen.
  • 6. Zum Schluß die kleingehackten Candy Melts hineingeben und alles gut vermengen (oder die regulären Schokochips, falls ihr keine Candy Melts zur Hand habt). Falls es noch zu trocken wirkt, immer ein bischen Milch hinzugeben, bis ihr eine feste Masse habt, die ihr gut kneten könnt (daher bitte das Meiste der Milch zum Schluß hinzugeben)
  • Ihr fragt euch sicher, wieso ich das Backpulver mitzugebe: Oft mache ich Cake Pops, behalte aber noch ein wenig Teig um daraus ein paar Tage später noch Kekse zu backen.
    7. Nun kleine Bällchen formen (ich wiege diese immer ab, 20g) und auf ein Brett legen, dieses dann in den Gefrierschrank für ca 10 Minuten / oder Kühlschrank (30 Minuten) damit die Dough Pops fest werden.
  • 8. In der Zwischenzeit kannst du nun die Candy Melts deiner Wahl in der Mikrowelle in kurzen Intervallen schmelzen.
  • 9. Nehme einen Lollipop Stick und tunke diesen einen cm in die Schoki, stecke ihn in den Cookie Dough Ball, bis zur Hälfte, und tauche nun den Cake Pop am Stiel in die geschmolzene Schokolade. Oder warte bis die Schokolade sich im Inneren des Balls gefestigt hat, so kann der Cake Pop nicht abfallen – das bleibt dir überlassen.
  • 10. Lass den Cake Pop über Kopf ein wenig Zeit die restliche Schokolade ablaufen zu lassen, immer ein wenig drehen dabei.
  • 11. Jetzt geht’s sofort ans Dekorieren, Candy Melts können schnell trocknen.
  • 12. Streudekor, Zuckersand, M&M’s und andere Dinge als Deko darüber geben. Wichtig ist, nicht zu lang damit zu warten.
  • 13. Wenn du damit fertig bist, einfach den Cake Pop in eine Styroporscheibe stecken zum Trocknen.
  • 14. Fertig sind eure Cookie Dough Pops! Sie schmecken himmlisch…!

Ich habe verschiedene Pops gemacht.

Runde Basic Cake Pops für die Gäste und für das Geburtstagskind gab es natürlich ein paar Besondere:
Kleine Päckchen mit Dekoband (aus Fondant) und Mini Herzchen, das andere Geschnk bekam noch eine Mini-Rose aus Fondant gefertigt.

Und zu guter Letzt noch zwei „Portraits“ meiner Freundin im Cake Pop Format – das Wichtige dabei war: Der Pony =)
Sie hat „sich“ gefallen, und das ist die Hauptsache =)

Ich wünschte ich könnte euch ein Foto von meiner Freundin zeigen, aber sie ist ein wenig schüchtern.

Als Präsentation habe ich einfach eine kleine PiP Studio Tasse genommen, diese mit Dekosand befüllt und die Cake Pops hineingesteckt, fertig! Easy peasy und dennoch sehr süß!

Sie hat ihre kleinen „Mini-Me’s“ genossen.
Ich frage mich dennoch, ob sie sie gegessen hat..und wenn, wahrscheinlich mit geschlossenen Augen =)

Ich rate euch immer ein wenig Cookie Dough einzufrieren und für „schwere“ Zeiten aufzubewahren =)
Es gibt wie gesagt nichts Tolleres, als zum Filmabend aka Feierabend Cookie Dough auf der Couch zu essen.

Habt einen schönen Tag,
eure niner

Über niner bakes

Hi I'm niner - I blog about cake pops, cupcakes & super healthy things: green smoothies, matcha, super foods & more! Welcome to my blog, I am thrilled you're here :)

19 Kommentare

  1. Why does #4 mentionn eggs?

  2. It says 2 tablespoons Milch. What is that?

  3. Hi Niner, I’m confuse, this recipe no needs to bake?

  4. Hallo, ich find die mit der Rosa Glasur so super! Was ist das? :-)

  5. hallo:)
    hättest du ein umrechnungskurs und cups in gramm??? das wür mir wirklich helfen.

  6. Hallo!

    Wieviel Gramm Candy Melts nimmst du denn insgesamt für den Teig? Müssen jetzt Eier rein bei den Cake Pops oder nicht :)?

    LG Babsi

    • Hi Barbara,
      wie viel Gramm kann ich dir nicht sagen, ich hacke einfach ein paar Melts klein, vermenge sie im Teig bis ich denke, es reicht. Das musst du nach deinen Vorlieben einfach ausprobieren.
      Und nein, keine Eier für Cookie Dough Pops.
      Viele Grüße,
      niner

  7. *meld* Ich hab da mal ne Frage… was ist der Unterschied zwischen Weißmehl und Weizenmehl?

    • Liebe Jule, Weißmehl ist helles Mehl, bei beiden Mehlen ist die Vermahlung eine komplett andere und mit Weizenmehl ist gemeint, dass es aus Vollkorn bestehen kann, sprich hochwertiger und gesünder.
      Ich hoffe ich konnte dir helfen.
      Viele Grüße,
      niner

  8. Hi Niner,

    I love your blog here in Canada, and your recipes are delicious! I was just wondering how to store these pops if I were to make them a few days ahead of time?

    Thanks

  9. Hej,

    I love your resipes – referring to the Cookie Dough NO BAKE Cake Pops (what a glorious idea!!!) – do I really need baking soda and baking powder though I do not bake them?

  10. Hey Niner!

    I’m writing to you from Chile! This recipe looks absolutely delicious. I was wondering if it is really necessary to use the cup of whole wheat flour? Could I simply use all purpose instead? I would appreciate the answer. Thank you!!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

*

*

Scroll To Top