November 21, 2019
Wie Matcha Grün Bist DU? Super grüne vegane Matcha Cupcakes

Wie Matcha Grün Bist DU? Super grüne vegane Matcha Cupcakes

Ihr Lieben,

ein Cupcake Blogpost ist generell schon toll – nein, mehr als das. Grandios!
Und wenn man nebenbei noch Ich – Einfach unverbesserlich 2 schaut, I love it – die Minions haben es mir angetan, jawohl, ich denke einige von euch können das voll und ganz nachvollziehen :)
Da fällt mir ein, Minion Cake Pops sind schon längst überfällig!

Jedenfalls, zurück zum grünen Glück:
Heute kommt eine weitere Zutat hinzu, die es in sich hat!

Kennt ihr Matcha Grüntee? DER Grüntee überhaupt!

Matcha war meine Entdeckung des letzten Jahres! Lasst mich Eines sagen: Ich war nie Teetrinker.
Wenn es hochkommt, mal wenn ich krank zu Hause lag, aber das war’s auch schon.
Tee war nie so meins. Kaffee mit viel Milch, das war eher mein Ding. Seit ich keine Milch mehr trinke bzw. es zu vermeiden versuche wo es nur geht, musste eine Alternative her.
Und ich fand eines der gesündesten Getränke auf diesem Planeten. Zu übertrieben und dramatisch, denkt ihr?
Zugegeben, ich bin wirklich enthusiastisch und aufgedreht, wenn ich etwas tolles Neues für mich entdecke. Aber zurecht! :)

Da ich totaler Superfoods Freak bin, bin ich ständig auf der Suche nach neuen Entdeckungen, die dem Körper gut tun (ich zieh mir nicht so viel Süßes rein, auch wenn der Blog den Anschein macht).
Seit ich Matcha letztes Jahr entdeckte, möchte ich keinen Tag mehr ohne! Ähnlich wie mit Grünen Smoothies – diese beiden Greenies gehören einfach in meinen Alltag.

Was ist Matcha?
Matcha ist giftgrün, jedoch strotzt in diesem Grüntee Natur pur! Und neu kann er sich auch nicht schimpfen, denn Matcha wird seit Jahrhunderten in der japanischen Teezeremonie verwendet.

Matcha ist gemahlener Grüntee, die Teeblätter werden ca. 4 Wochen vor der Ernte beschattet – ja, richtig, beschattet, ist das nicht cool? Wie viel Aufwand betrieben wird (das erklärt zurecht den nicht ganz günstigen Preis).
Durch die Beschattung kann weniger Sonnenlicht durchdringen, dadurch entsteht ein dunkelgrünes Blatt, welches hohe Mengen an Chlorophyll enthält (gesund!).
Später werden die Blätter in Steinmühlen zu feinstem Pulver gemahlen. Das Tolle daran ist, dass man das ganze Teeblatt konsumiert, man nimmt somit alle Nährstoffe auf!
Das hat mich sehr beeindruckt. Dazu noch der gute Geschmack, und ich war hin und weg. Kaffee trinke ich nur noch selten – jeden Morgen schleppe ich meine kleine, feine Kleen Kanteen Flasche mit (vakuumisoliert und lichtundurchlässig, jawohl) und trinke auf der Arbeit meinen geliebten Matcha.
(Siehe hier Fotos aus meinem Instagram Kanal):


Oder zu Hause auf der Couch:

Allein die Zubereitung ist ein Träumchen und macht Spaß

Et voilá, so schön! Gepaart mit Reis- oder Kokosnussreismilch, ein Matcha Latte Traum :)

Ich trinke Matcha nicht nur wegen des Geschmacks, sondern ebenfalls wegen der wertvollen Inhaltsstoffe.
Er enthält viele, viele Antioxidanten und Aminosäuren, L-Theanin zum Beispiel – eine Aminosäure, die sich fast ausschließlich in Grüntee findet.
HIER gibt es 23 gute Gründe dafür, grünen Tee zu trinken, ich stimme vollkommen zu (lohnt sich mal drauf zu klicken).

Das Matcha Pulver wird mit einem Bambuslöffel in eine Matcha Schale gegeben (1 – 2 Gramm, oder je nach Geschmack), mit ein wenig Wasser übergossen und dann mittels dem Cha-Sen, dem Bambusbesen schaumig geschlagen.
Dann gebe ich meine erwärmte Provamel Kokonusreismilch (ein Traum) drüber. Alle die den Tee mit Wasser trinken wollen: Wichtig ist, dass die Temperatur von 80 Grad nicht überschritten wird.
In Japan wird Matcha IN ALLEM verwendet:
In Schokolade, Süßigkeiten, Eis, Kuchen, Smoothies, Getränken etc.
Ich hoffe sehr, dass sich dieser Trend weiter ausbreitet, denn anders als beim Bubble Tea Trend, ist Matcha Tee tatsächlich gut für den Körper und schmeckt herrlich.

Welchen Matcha?!
Ich habe einige Marken durchprobiert und kann mit gutem Gewissen sagen:
Nichts geht über Aiya Matcha.
Aiya stellt hochwertigen Matcha Tee seit 1888 her, mit einem tollen Team dahinter. Es lohnt sich sehr den Facebook Kanal von Aiya Matcha zu folgen, dort werden jeden Tag tolle Sachen gepostet rundum Matcha, Desserts und Co.

Nun meine Frage an euch:
How matcha green can YOU get? WIE MATCHA GRÜN BIST DU?

Zum großen Matcha Event am 17. April 2014 (Gründonnerstag, nah, wem fällt was auf?) rufen Aiya, viele, viele andere und ich dazu auf, eure grünsten Momente zu posten.

Ich würde mich freuen, wenn ihr mitmacht:
Alles was grün ist: Grüne Cupcakes, grüne Cake Pops, grüne Kuchen, grüne Getränke, grüne Klamotten, eure Grüntee Gesichtsmaske, eine grüne Wiese, egal was, sendet mir ALLES zu was grün ist, wie grün IHR sein könnt,
auf meine Facebook Pinnwand, taggt mich bei Twitter und ganz wichtig:
Verwendet bitte diesen beiden Hashtags in euren Fotos bei Facebook, Twitter, Instagram & Co. damit wir eure Fotos bewundern können:
#ninermatcha #matchagreen

Ich freue mich auf viele, viele grüne Fotos von euch! :)
Denn Matcha Grün ist das neue Schwarz.

Ich hoffe nun, euch gefällt dieses Rezept – so ein tolles Grün, da kann man ja nur Lust auf den Frühling bekommen (selbst ich als Allergikerin!).

  • Vorbereitungszeit 10 Minuten
  • Backzeit 20 Minuten
  • Schwierigkeit Leicht
  • Portionen 10

Für die veganen Vanille Matcha Cupcakes:

  • 1. Heize deinen Ofen auf 180 Grad Celsius vor und bereite die Cupcake Form vor und füll sie mit 10 Cupcake Papierförmchen
  • 2. Vermenge nun das Mehl, Backpulver, Salz und Zucker – stelle die Schale zur Seite.
  • 3. Nun kommen die restlichen Zutaten dazu. Mixt bei mittlerer Geschwindigkeit bis alles gut vermengt ist.
  • 4. Nun den recht flüssigen Teig in die Cupcake Papierförmchen geben, ca. 2/3 voll. Backe die Cupcakes ca. 20 Minuten. Ich reduziere die Temperatur immer nach 10 Minuten von 180 Grad auf 160 Grad, da mein Ofen sehr heiss wird..
    Somit werden die Cupcakes oben schön rund. Wenn ihr euch nicht sicher seid, ob sie fertig sind: Macht ruhig den Zahnstochertest. Wenn er sauber aus den Cuppies rauskommt, sind sie fertig.
  • 5. Nun die Cupcakes noch ein paar Minuten stehen lassen, bevor ihr sie aus dem Blech nehmt. Danach komplett abkühlen lassen.
  • Hier ein Pictorial für euch:

Diese Farbe!!

Hier ohne Matcha: (für alle die gern Matcha nur im Frosting haben wollen z.B. – ich wäre so ein Kandidat)

Matcha Green <3

Und wer noch ein leckeres Frosting vermisst, das kriegt ihr jetzt:

Für das vegane Vanille Frosting:

  • 250g vegane Butter (z.B. Alsan Bio Margarine, Raumtemperatur!)
  • 500g Puderzucker
  • 10-15ml Vanilleextrakt
  • Matcha, Menge nach Wahl und Wunsch der Farbintensität :)
  • Info: Wer VIEL Frosting mag und sich mit Spritztüllen austoben will, nimmt diese Menge. Für die Sparsamen unter euch empfehle ich das Rezept zu halbieren.

  • 1. Mixt die vegane Butter ca. 5 bis 10 Minuten, so wird sie wunderbar fluffig. Das tolle an veganer Butter ist, dass sie an sich schon sehr hell ist – somit bekommt man ein fast schneeweißes Frosting :)
  • 2. Nun gebt ihr nach und nach den Puderzucker hinzu. Alles gut mixen bei mittlerer Stufe.
  • 3. Gebt nun das Vanilleextrakt hinzu. Gern darf probiert werden :) Ggf. mehr Vanille hinzugeben.
  • 4. Und fertig ist das Frosting. Ich muss sagen: Ich liebe es! Ich bin ja ein Frischkäsefan, um die Süße aufzuheben, aber das ist hier nicht nötig. Und somit bleibt das Frosting komplett tierfrei, perfekt! :)

Pictorial:

Das Frosting habe ich in 3 verschiedenen Grüntönen mit dem Matcha gefärbt. Dann jede Farbe in einen Spritzbeutel gegeben und los gings.
Oben drauf noch eine Kaugummi Kugel und fertig sind se! :)

Mhmm..yummy

Mini Cupcakes – Für die Kollegen ?! :)


A bisl näher…lecker schneeweißes Frosting <3

Ich wünsche euch allen einen süßen Wochenstart :)

Und nicht vergessen:
WIE MATCHA GRÜN BIST DU?
#ninermatcha #matchagreen

Happy green baking,
eure niner

p.s.
Wer auf den Geschmack gekommen ist, hier gibt’s vegan books en masse!

Deko-Credits & Shopping Links:

Über niner bakes

Hi I'm niner - I blog about cake pops, cupcakes & super healthy things: green smoothies, matcha, super foods & more! Welcome to my blog, I am thrilled you're here :)

14 Kommentare

  1. Danke danke danke <3 wahhh die muss ich gleich ausprobieren!!

  2. I’m going to have to try this, I love tea, but have never heard of this before.

  3. Oh I have to try these! I’m looking forward to trying matcha to drink first, for sure! Tried at one little store the other day, and will try at our local health food store this week. I’m looking forward to it!
    Love, love love your matcha cupcakes – beautiful! xo

  4. Hey Niner,

    ich muss schon sagen, ich habe bis jetzt noch nichts von Matcha gehört und du hast mein Interesse geweckt. Vor allem, weil ich auch immer weniger Kaffee trinke und sowieso gern Tee trinke!

    Bin gerade auf der AIYA Seite und sehe es gibt da verschiedene Sorten. Welche Sorte kannst du empfehlen. Ich überlege, ob ich mir ein Matcha Set, Silber Edition hole, in welchem gleich alles drin ist. So für den Anfang ;)

    Übrigens toller Blog, mach weiter so!

    Liebste Grüße Bea

    • Liebe Bea,
      das freut mich sehr, ich finde so ein Starter-Set ist super, ich persönlich trinke sehr gern den Hikari oder auch die Premium Variante.
      Und Matcha Latte ist super für zwischendurch. In der Silber Edition ist ja auch der Hikari dabei, find ich toll und kann es dir wärmstens empfehlen :)
      Ich freue mich auf Feedback – darfst gern berichten :)
      Liebste Grüße an Dich und viel Vergnügen beim Ausprobieren.
      niner

  5. Niner,
    I didn’t know there was Vegan butter! I have a friend that is vegan, so I’ll have to bookmark this one for her. A little off topic, do you find that Germans try to use vanilla extract? If they don’t have it, what would you suggest to substitute? I’m in Hamburg and have just gotten used to using vanilla sugar for all German recipes, and the extract for American ones.

    • Hi Robin,
      oh yes of course there is vegan butter, it is SO good!
      Germans do not use a lot of vanilla extract, more vanilla powder/sugar, which I do not like, it is not the same but it works and I would use that. There is vanilla extract available in Germany though. At Edeka, Real, etc.
      Many blessings to you and sorry for the late response.
      niner

  6. Hello, I love the cupcakes so yummy and different, In my country (Guatemala) it is really hard to get vegan butter, what do you recommend I use as a substitute or do you have another way to make vegan frosting? Thank you

    • Hi Vera,
      you cannot get margarine in Guatemala? It is probably not listed as „vegan“ but most margarines are vegan. There are many recipes online which contain coconut oil as well, which is perfect for frostings. Please google „vegan frostings“ and you will be amazed by the outcome. I do not have any on the blog yet.
      Wishing you a sweet day!

  7. I really like your recipe and will try it myself soon. And the idea on kleen kanten bottle and matcha latte….just great for this summer and all matcha addicts out there.
    take care :)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

*

*

Scroll To Top