Oktober 21, 2017
Klassischer New York Style Cheesecake, besser geht’s nicht!

Klassischer New York Style Cheesecake, besser geht’s nicht!

UPDATE:
Der Link zum Original Cheesecake Artikel geht wieder, inkl. Kommentare etc.
Viel Spaß! :)

——————————————–
INFO:

Mich schreiben eine Menge Leser an, dass der Link meines ursprünglichen New York Cheesecake Rezeptes nicht funktioniert, und Recht haben sie. Ich konnte das Problem bisher nicht fixen und kann auch nicht jedem das Rezept via Email zukommen lassen. Deswegen stelle ich es jetzt nochmal neu online.
Enjoy! :)

p.s. Tut mir leid, ich weiß einige wollten den Cake über’s Wochenende backen. Auf ein Neues! :)

——————————————–

Rezept vom 04. Oktober 2011:

Ihr könnt euch nicht vorstellen wie lang ich nach DEM bestimmten Rezept gesucht habe.
Ich liebe New York Cheesecake, mein Lieblingskuchen schlechtin und daher kann ich sagen: DAS REZEPT IST ES!


Das ist er.
Ich bin verliebt, sowas von verliebt.

Nun geht es weiter…mein Cheesecake:
Im Internet gibt es so viele Rezepte, die einem versprechen: Das ist es!
Nur leider waren diese Rezepte nie so, wie ich es mir vorstellte. Immer wieder wurde man enttäuscht und in die Realität zurückgeholt.
Ich habe viele viele Cheesecake Rezepte probiert. So viele dass ich bei diesem Rezept nicht mal so große Hoffnung hatte.
Oft gönn ich mir den New York Cheesecake von Starbucks oder wenn man mal in New York ist: Den von der New York’s Cheesecake Factory. Aber die sind auch dementsprechend teuer.
Aber nun hat die Suche ein Ende (danke Martha Stewart).
Ich freue mich jetzt schon auf die Cake Sessions mit meinen Freunden, die sind ebenso Cheesecake-Addicts, wie ich.
Mehr als ein Stück sollte man eh nicht verdrücken – das ist besser für die Hüften. :)


Lest weiter um zum Rezept zu gelangen, für den besten home-made New York Cheesecake den es gibt.
Für mich zumindest :)

  • Prep Time 25 Minuten
  • Baking Time 75 Min + 1 Std. + 8 Std. im Kühlschrank kühlen (besser noch über Nacht)
  • Difficulty Mittel
    Für den Cheesecake Boden:

  • 15-20 graham crackers, aber da man sie hier nicht bekommt: ich hab Hobbits von Brandt
    benutzt, lecker!
  • ca 90ml (6 tablespoons) geschmolzene Butter
  • Butter zum Einstreichen der Springform
    (wichtig: Raumtemperatur)
  • 30g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • Für den Cheesecake (26cm):

  • 9 x 175g Pkg. Philadelphia Doppelrahmstufe Frischkäse (verrückt…) – (Raumtemperatur)
  • 428g Zucker
  • 70g Mehl
  • 240ml Sauerrahm (Raumtemperatur)
  • 7ml (1 1/2 teaspoons) Vanilleextrakt
  • 5 große Eier (Raumtemperatur)
    • 1. Heize Deinen Ofen auf 180 Grad vor.
    • 2. Die Springform mit der Butter genügend einfetten.
    • 3. Nun das Äußere der Springform (den Boden auch) in Alufolie wickeln, am besten 2x, so kann weder das heiße Wasser nicht in die Springform eintreten, noch evtl. Flüssigkeit aus der Springform entweichen.
    • 4. Um den Cheesecakeboden zu machen, zerkleinert die Kekse in einem Zerkleinerer oder zerstampft sie zu kleinen Krümeln in einer größeren Schale. Hauptsache am Ende kommen feine Krümel bei raus. Nun kannst du die Krümel mit der geschmolzenen Butter und dem Zucker in einer Schale vermengen.
    • 5. Der Krümelzucker-Mix kommt nun in die Springform. Ich habe ein Glas genommen um den Boden eben zu machen, es geht aber auch ein Fleischstampfer oder jegliches Utensil, was flach ist.
    • 6. Nun kommt die Springform für ca. 15 Minuten in den Kühlschrank. Dann, auf einem Backblech, für 15 Minuten in den Backofen, bis der Boden schön fest ist. Danach bitte komplett abkühlen lassen.
    • 7. Jetzt geht’s ans Eingemachte. Die große Menge an Philadelphia (für mich die Nummer 1) Frischkäse kommt jetzt in eine große Schüssel. Nun mixt ihr den Frischkäse gut durch bis er fluffig ist. Ca. 3 Minuten.
    • 8. In einer anderen Schüssel verrührt ihr nun mit einem Schneebesen den Zucker und das Mehl miteinander. Bei niedriger Stufe nun den Zucker-Mix nach und nach in die Schüssel mit dem Frischkäse geben. Mixe so lang bis alles gut vermengt ist. Ein paar Minuten sollten es schon sein.
    • 9. Jetzt den Sauerrahm und das Vanilleextrakt hinzugeben. Wieder gut durchmixen, bis alles vermengt ist.
    • 10. Nun ein Ei nach dem Anderen dazugeben. Achte drauf, dass du nicht zu lange mixt. Nur so das die Eier gerade so mit dem Rest vermengt sind.
    • 11. Jetzt bist du fast fertig. Jetzt kann die Frischkäsefüllung in die Springform gegossen werden. Die Springform kommt nun in einen großen Bräter wie ihr auf dem Foto sehen könnt. Meine Springform hat gerade so reingepasst.
    • 12. Ganz vorsichtig nun das kochende Wasser in den Bräter geben, so viel das die Hälfte der Springform im Wasser steht. Das kochenede Wasser bewirkt, dass der Cheesecake keine unschönen Risse bekommt. Bei mir hat es was gebracht. Ich hoffe, bei Dir auch.
    • 13. Nun wird dein Cheesecake für 45 Minuten gebacken (mittlere Schiene, Ober-/Unterhitze). Danach die Temperatur auf 160 Grad reduzieren und nochmals für 30 Minuten backen, bis er recht fest ist, nur in der Mitte noch ein wenig wackelig zu sein scheint.
    • 14. Nun bleibt der Cheesecake noch eine ganze Stunde bei halboffener Ofentür im Ofen.
    • 15. Jetzt kannst du ihn rausnehmen, auf ein Gitterrost und komplett abkühlen lassen. Die Springform noch nicht lösen! Erst für ca. 6 Stunden oder wie ich es gemacht hab, über Nacht, den Cheesecake im Kühlschrank ruhen lassen. Dann bekommst du ein perfekteres Ergebnis.
    • 16. Bevor du die Springform entfernst, gehe doch mit einem Messer nochmal am Rand entlang, damit er sich besser lösen kann. Wenn du nun Stücke schneiden möchtest: Halte das Messer unter heißes Wasser oder tauche es in heißes Wasser, dann schneide ein Stück ab. Bevor du ein neues Stück schneidest, wiederhol den Vorgang. So bekommt man gleichmäßige, glatte Schnitte ohne das Krümel vom vorherigen Stück auf das neue Stück gelangen.
      Ich sag Dir, diese Methode ist echt super und einfach zugleich.
    • Es hört sich alles schwerer an, als es tatsächlich ist. Probier das Rezept aus, du wirst es lieben :-)


    Sieht er nicht fantastisch aus?
    Keine Fertigmischung, alles home-made & baked. Ich werde mit diesem Rezept einige Variationen probieren, aber werde definitiv erstmal keine neuen NY Cheesecake Rezepte brauchen.
    Hab ja jetzt meins, gell.

    Falls ihr auch nach „Eurem“ Cheesecake Rezept sucht, dann ist es definitiv einen Versuch wert, dieses Rezept nachzubacken. Falls es dann doch nicht „Euer“ Rezept ist, schade.
    Ist mir ja auch oft genug passiert.

    Geniesst den Rest der Woche, ich gönn mir jetzt erstmal ein Stückchen zum Mittag :)
    Eure niner

Über niner bakes

Hi I'm niner - I blog about cake pops, cupcakes & super healthy things: green smoothies, matcha, super foods & more! Welcome to my blog, I am thrilled you're here :)

53 Kommentare

  1. Hey NINER, vielen Dank.
    Mehr als ein schönes großes Stück brauchte es am heutigen Geburtstag
    nicht, um glücklich zu sein.
    Sehr gut schmeckt er übrigens mit Fruchtgrütze.
    Dankeschön für Deine tolle Seite und die leckeren Rezepte.
    LG Conny

  2. I’m sorry the original link is broken, but thanks for sharing it here again. It looks so mmmmmm! xoxo

  3. Oh man, oh man… sieht der saftig cremig aus – schleck!

  4. Liebe Niner,

    eine Frage zu dem Punkt 14 deines CheeseCakes
    „Nun bleibt der Cheesecake noch eine ganze Stunde bei halboffener Ofentür im Ofen.“

    Reduzierst du dann die Hitze auf Null oder öffnest du einfach bei 160Grad die Ofentür?

    Liebe Grüße
    Romy

    • Liebe Romy, die Hitze wird komplett runtergedreht – Der Cheesecake backt sozusagen nach, mit der Resthitze des Ofens.
      Happy baking wünsche ich dir :)
      Happy Friday…niner

  5. Hi,
    ich backe gerade deinen Käsekuchen, allerdings als kleine Muffins :)
    Wie lange würdest du diese denn im Backofen lassen?
    Über eine schnelle Antwort würde ich mich sehr freuen :)
    Danke!

    P.S hab ihn auch schonmal als Kuchen gebacken. Der leckerste Käsekuchen überhaupt, kann ich sagen :)
    lg

  6. Hey, Niner — I hope you can get the original link going, because there were a ton of comments on that page, some of them very useful. (Or at least I think so.) How’s it going on reviving it?

    Thank you again for the original post.

  7. Hallihallo, mein Teig war deutlich gelber und flüssiger als auf deinen Fotos. Kann man den Frischkäse „zerschlagen“? Und wieviel Gramm hatten den die „grossen“ Eier (bei mir 60g/Ei)? Liebe Grüße!

  8. Das Rezept ist einfach der Wahnsinn! Ich mach immer eine kleinere Variante mit „nur“ 600 g Frischkäse, damit es nicht zu mächtig wird. Dafür gibt es dann aber ein Karamell-Schokoladen-Topping. Mein absoluter Lieblingskuchen!!

  9. liebe Niner, ich will dein Rezept dieses Wochenende ausprobieren, hätte nur eine Frage zur Stunde in der der Kuchen bei halboffener Tür im Rohr bleibt – hast du das Rohr da schon abgeschalten, oder läuft es in dieser Stunde weiter? :)

    Liebe Grüße

  10. Is there a variation of this recipe for a smaller pan? I’d like to use less cream cheese so my ingredient list won’t be so expensive! Most of the recipes I’ve seen only have four packages of cream cheese. Maybe that’s the secret to this one ;) It looks amazing! Thanks in advance!

    -Rachel

    • Hi Rachel,
      I dont have another recipe for a smaller portion, but Laura M. made changes once and people tried it out and it worked out perfectly, check out her info below:

      For the Crust:
      11-14 Graham Crackers
      6 – 8 tablespoons melted butter
      butter for pan (important: room temperature)
      4 – 5 “grinds” of sea salt [1 „grind“ equals one twist of a salt mill]

      For the Cheesecake (one 9- or 10-inch cake):
      4 eight-ounce packages Philadelphia cream cheese (important: room temperature)
      1 1/3 cups (regular or “superfine” sugar
      1/4 cup all-purpose (or “patisserie”) flour
      1/2 cup sour cream (important: room temperature)
      1 1/2 teaspoons pure vanilla extract [no reduction of vanilla]
      3 large eggs (important: room temperature)

      • You know I JUST saw that on your page! I don’t know how I could have missed it. Thank you so much! Love your blog!

      • Dear Niner and all other fans of her fabulous cheesecake recipe —

        I just baked it again Sunday night while visiting my mother in (my hometown in) Central Florida, and Tuesday morning I delivered slices to three lucky friends on my way to the airport. One of them just emailed me: „That cheesecake was out of this world!“

        Niner, I’m glad that you reprinted my „modified version“ (which is what I always use). I must confess that I had a disaster last month: despite triple-wrapping my springform pan, the crust was completely soggy, and I had to slice it entirely and dump it in the compost bin. :-( So I am DONE WITH SPRINGFORM PANS for this recipe! I am now using a ceramic pie dish (like this http://tinyurl.com/sample-pie-dish), and double-lining it with long sheets of heavily buttered aluminum foil. It’s fairly easy to pull out the cake from the pie dish, using the ends of the aluminum lining as „handles“. (They should stick out at least 6 in / 15 cm above the top of the dish.)

        NINER, would you mind amending my post above in the following way? (I screwed up on the parentheses for the sugar, and I’d like to add the gluten-free option on the flour.)

        1/4 cup all-purpose (or “patisserie”) flour [can use gluten-free flour, if necessary]
        1 1/3 cups regular (or “superfine”) sugar

        If one of the recipients of your cheesecake is gluten-intolerant, bake it with gluten-free flour (in the U.S., I recommend „Bob’s Red Mill Gluten-Free flour“) and then just slice off the graham cracker crust before you serve it to him or her. (The gluten in the crust cannot „migrate“ into the cake, I don’t think!)

  11. Hab heute mal wieder meine Lieblingskäsekuchen gemacht und kann dir garnicht genug für das Rezept danken! Hab den Boden heut aus Schoko-Cookies gemacht und kanns sehr empfehlen.
    Vielen Dank für deine tolle Seite :)
    Liebe Grüße, Katharina

  12. Hi Niner – just want to say how much I love love love this recipe. I’ve made it a couple times with rave reviews. Was planning on making it tonight along with the strawberry topping you had posted in your previous link but it’s now lost. Is there somewhere I can find it? I remember it tasting SO good and can’t remember how I made it! =(

    • Hi Valerie,
      thank you so much! :)
      Unfortunately I never posted a strawberry topping? Maybe you saw that on another blog? I just checked and I haven’t posted any strawberry sauce :(
      Hope you can find a good one though, good luck and happy baking. Sorry I could not help.
      niner

  13. Hi Niner
    Meine Güte, was für ein Cheesecake! Ich habe ihn am Wochenende gebacken und einen Teil ins Geschäft mitgebracht, die fahren alle total drauf ab (ich natürlich auch) und wollen das Rezept :) Viiielen Dank fürs Teilen, der Kuchen ist echt der absolute Hammer!
    Liebe Grüsse

  14. WOW!!!..so beautiful. it looks very deliciously good. i just love it.

    Thanks!!

  15. Hallo Niner,

    ich habe mal eine Frage zur Frischkäsecreme! Ist es normal, dass diese immer etwas (sehr) flüssig ist?

    Vielen Dank für Deine Antwort!

    LG Heidi

    • Hallo Heidi,
      die Masse ist schon recht flüssig, wenn sie in die Springform gegossen wird – ich denke da hast du nichts falsch gemacht :-)
      Ist es denn etwas geworden?
      Viele Grüße,
      Niner

  16. Hallo Niner,

    Ich LIEBE!!! dieses Rezept. Danke dir, das du es hier veröffentlicht hast. Meine ganze Familie und Freunde können gar nicht genug davon bekommen ????

    Mach bitte weiter so ????????????

    LG Vanessa

  17. Liebe Niner,
    ich habe bereits viele NY-Cheesecakerezepte ausprobiert.
    Deins hier, hört sich wirklich sehr interessant an und ich beabsichtige deinen Kuchen für den Osternfest zu backen.
    Eine Frage hätte ich jedoch: bei welcher Temperatur wird der Kuchen 45 Min. gebacken, bevor man die Temperatur runter auf 160 Grad reduziert? Ich spreche / schreibe hier von einem Umluftherd.

  18. Heeey liebe niner!!
    Ich wünschte du wärst jetzt bei mir und könntest meinem Freund diesen Kuchen backen- ich bin die totale Niete, was backen angeht :-P
    Nun komm ich mal zu meiner eig.Frage: Hälst du es für möglich den cheesecake in dieser Form zu backen? http://www.amazon.de/gp/aw/d/B003ETMHV4/ref=mp_s_a_1_1?qid=1429204699&sr=8-1&keywords=gitarren+kuchenform&dpPl=1&dpID=417dr8YDe5L&ref=plSrch&pi=AC_SY200_QL40
    Da er Musiker ist find ich diese form seht passend.. Allerdings mag er keinen anderen Kuchen, bis auf den new Yorker cheesecake ;-)
    Freue mich ueber eine hilfreiche Antwort :-)
    Cheers :-)

    • Hi Barbara,
      ach wie lieb, echt ein erfrischender Kommentar, 1000 Dank :-)
      Du kannst es mal probieren mit der Form, wobei das schon sehr speziell ist und ich dir nicht sagen kann, ob er eventuell oben doch Risse bekommt (besonders an den schmalen Stellen). Aber einen Versuch ist es wert.
      Würde gern ein Foto sehen :-)
      Sende dir viele Grüße.

  19. Bist du sicher dass der Boden so lange in den Ofen muss , meiner ist dabei völlig verkohlt :( , aber der Rest schmeckt super :)

  20. Hallo liebe Niner…..Ich wollte dir einfach mal einen Kompliment machen! Dieser cheesecake ist wirklich der absolute Wahnsinn!! ich habe ihn schon 3 mal gemacht und nur Komplimente bekommen. Und da mein Mann ein cheesecake fan ist, mache ich es ihm jetzt immer zum Geburtstag! ??

    Alles liebe und viele Grüsse aus der Schweiz….. Luana

  21. Hi Niner,
    das erste mal 2014 als ich Deinen gemacht habe war ich davon überzeugt den besten cheesecake überhaupt gegessen zu haben.
    Jetzt habe ich in den Staaten einen chocklate peanut butter cake gegessen. Sah genauso aus von der Machart wie der NY cheesecake aber war ihm weit aus überlegen. Habe mich also jetzt hingesetzt und in deinen Teig noch ein Glas peanutbutter reingerührt. Morgen wird er noch mit einer 3mm dicken Schokoladenschicht überzogen und dann wollen wir doch mal sehen, ob das nicht mein neuer Favorit wird.
    Allerdings haben die es irgendwie geschafft dem ganzen einen sehr fluffigen Teig zu verpassen. Na mal sehen.

    Viele Grüsse

    Dirk

  22. Hallo kurze Frage… Vllt hab ich es überlesen, aber hab nirgends die Temperatur lesen können, mit der der Kuchen gebacken wird, bevor er auf 160 C runtergedreht wird?! Wie wäre die? Möchte den Kuchen sehr gern ausprobieren <3

  23. Hallo liebe Niner,

    ich habe mich jetzt gefühlt stundenlang durch sämtliche Backanleitung für American Cheesecake gewühlt, weil ich ihn zu Weihnachten backen möchte, und bin jetzt auf dein Rezept gestoßen.

    Zwei Fragen dazu: Einige Amerikanerin hat irgendwo geschrieben, dass man die Original-Zutat Sour Cream eben nicht mit Saurer Sahne ersetzen kann, da sie eben nicht so schmeckt, man sollte eher Schmand nehmen. Da Schmand allerdings eine andere Konsistenz hat, funktioniert dann dein Rezept noch? Hast du das Rezept von jemandem aus Amerika? Dann könnte man ja einfach Sour Cream nehmen, gibts ja hier inzwischen auch schon zu kaufen.

    Und meine andere Frage: Viele, viele Menschen schwören darauf, den Teig für die Füllung mit einem Löffel manuell zu schlagen, dadurch würde er viel fluffiger werden. Hast du damit Erfahrung?

    Lg
    Nicole

  24. Was für ein grandioses Rezept. Danke dafür!

    LG

  25. Hallo Nine,

    ich hätte es ja nicht gedacht????, aber dein Cheesecake ist wirklich der aller beste ?????????und wie der schmeckt, einfach nur geil????
    Damit habe ich mein Freund an seinem Geburtstag sehr glücklich gemacht!! Er ist Käsekuchen Liebhaber.
    Vielen Dank dafür?
    Darf ich dein Rezept auf meinem Blog posten?
    Lg Lisa Lustig

  26. Ich habe diesen tollen Kuchen bereits das zweite mal gebacken und ich bin begeistert. Er schmeckt unvergleichlich toll. Werde jetzt nur noch dieses Käsekuchen Rezept nehmen. Allerdings ist er auf dem Deckel doch etwas gerissen, trotz des heißen Wassers. Das ist aber nur ein kleines optisches Problem. Habe beim ersten Backen einen No name Frischkäse genommen und dieses mal den von Philadelphia. Bin gespannt, ob das morgen ein anderes Geschmackerlebnis wird. Vielen Dank für dieses tolle Rezept

  27. Mein Gott,

    Du bist ein Engel dass du dieses Rezept veröffentlicht hast.
    Der Cheesecake schmeckt einfach Himmlisch ich hab noch nie einen besseren gegessen hab auch schon lange nach dem perfekten Rezept gesucht und das ist es defenitiv.

    Lg

  28. Hi Niner!

    That’s the best new york cheese cake recipe I’ve ever had!
    Thank’s so much!

    Sonia

  29. Ich habe heute das Rezept ausprobiert.
    Der Cheesecake schmeckt fantastisch.
    Habe mich genau an das Rezept gehalten , das einzige Problem ist dass der Boden sehr feucht geworden ist. Hatte die Springform in doppelte Alufolie gepackt und es muss doch etwas Wasser eingedrungen sein.
    Vielen Dank für das Rezept

  30. Hallo
    Ich habe den Kuchen gebacken und wirklich jeder!! wollte das Rezept haben. Super lecker. Wirklich der allerbeste New York Cheesecake! Und ganz einfach gemacht .ich liebe ihn !:)

  31. Das Rezept sieht super lecker aus! Ich wüsste gerne wie groß die Backform ist die du für das Rezept nimst? Und ist Sauerrahm saure Sahne?
    Vielen Dank

  32. Liebe Niner,

    Chapeau, Du hast es wunderbar herausgefunden.
    Dein Kuchen klappt.
    Du hast meine tiefe Bewunderung und Anerkennung und meiner Familie viel Freude bereitet.
    Dein Michael Manke

  33. Absolutely the best cheesecake ever! There will not be a single crumb left on the plate.

  34. Der Cheesecake ist jedes Mal ein Gedicht, aber ich habe konstant Probleme mit dem Boden – der ist jedes Mal einfach nur matschig, ich verzweifle noch daran.
    Weniger Butter, andere Kekse, vorgebacken, nicht vorgebacken, tiefgefroren… völlig egal, der Boden suppt in die Alufolie und ist matschig.

    Für einen Tipp wäre ich extrem dankbar, denn ich habe jetzt den Cheesecake bestimmt schon 20 Mal gebacken, und die Creme ist top, aber der Boden ist echt ein Desaster.

    Alufolie ist dicht, es ist definitiv der Boden, der wohl Butter lässt oder aber er zieht Flüssigkeit aus der Creme. Ich konnte heulen, denn so kann ich dem Cheesecake immer nur mit der Familie essen statt mit Freunden – und das wäre toll.
    Vielleicht hast Du auch nach Jahren noch einen Tipp für mich?

    Liebe Grüße
    Katrin

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

*

*

Scroll To Top