Oktober 21, 2017
{Himmlisch} fluffige Vanille – Cookie Dough – Törtchen im Mini Format

{Himmlisch} fluffige Vanille – Cookie Dough – Törtchen im Mini Format

Hallo ihr Lieben,
ich bin ein Vanilla-Girl, und ihr?
Wenn ihr euch entscheiden müsstet: Vanille oder Schokolade?

Ist ne schwierige Kiste, ich weiß, ich liebe Schokolade ebenso, und zwar sehr,
aber bei bloß einer Wahl bleibt mir nichts Anderes übrig als Vanille zu wählen :)

Heute gibt’s was super duper leckeres für euren Gaumen!
Vanille Mini Törtchen, super fluffig, unglaublicher Vanillegeschmack, denn: hier kommen keine Aromen zum Zug!


Pures Vanilleschoten-Vergnügen, einfach der Hammer!

Die Basis des Vanillekuchens habe ich von Rose Levy Beranbaum – sie bloggt ebenfalls, ist aber auch anderweitig dick im Back Business, sag ich euch. Die Amerikanerin ist Autorin von vielen Backbüchern, unter anderem: „The Cake Bible“.
Der Titel allein sagt schon alles, wer das Buch (welches ebenfalls „Cookbook of the Year“ war) nicht hat und der englischen Sprache mächtig ist: Ich kann es empfehlen.

Der Vanille Kuchen an sich ist schon ein Träumchen.
Dazu gibt’s aber noch einen Layer aus Cookie Dough (Keksteig) und ein Frosting, was zum dahinschmelzen einlädt.
Mich jedenfalls, ich liebe es!


Seht ihr die kleeeinen mini Vanillesamen?
Die hauen mich immer wieder um!

Let’s go!

  • Vorbereitungszeit 15 Minuten
  • Backzeit 15-30 Minuten (variiert)
  • Schwierigkeit Mittel
  • Menge 2 Kuchenebenen (20cm) oder 8-10 kleine Mini Törtchen (8,5cm)

Für die Mini Vanilletörtchen:

    • 5 mittelgroße – große Eiweiß (Bio, Raumtemperatur)
    • 240ml Milch (Raumtemperatur)
    • 1 Ei (Bio, Raumtemperatur)
    • 10ml pures Vanilleextrakt
    • 345g Mehl
    • 400g Zucker
    • 18g Backpulver
    • 5g Salz
    • 175g ungesalzene Butter, kalt, in kleine Stückchen geschnitten

    Für das fluffige Vanille Frosting:

    • 380g ungesalzene Butter, Raumtemperatur, in kleine Stückchen geschnitten
    • 480g Puderzucker
    • 50ml Milch
    • 7ml pures Vanilleextrakt
    • Mark einer Vanilleschote
    • Prise Salz

      Fangen wir mit dem Vanillekuchen an:

    • 1. Heize deinen Ofen auf 180 Grad vor. Fette und mehle deine Mini Backförmchen ein (oder mit zwei 20cm Backformen falls ihr keine kleinen Törtchen machen wollt), ich hab ein Back-Trenn Spray von Wilton benutzt – Butter geht natürlich auch.
    • 2. In einen Pitcher, Messbecher oder Schale, die Eiweiße hinein geben + 1 ganzes Ei, 60ml der Milch und das Vanilleextrakt. Kurz verquirlen und beiseite stellen.
    • 3. Gebt nun alle trocknen Zutaten in eure Küchenmaschine (benutzt den Flachrührer) und mixt bei niedriger Stufe für ca. 45 Sekunden.
      Ihr könnt natürlich auch euren Handmixer benutzen!
    • 4. Gebt nun die kalten Butterstückchen nach und nach hinzu. Mixt solange bis ihr eine krümelige Masse bekommt.
    • 5. Nun den Rest der Milch dazugeben, ca. 2-3 Minuten bei mittlerer Stufe mixen.
    • 6. Nun den Eier-Mix dazugeben (in 3 Schritten), bei mittlerer Stufe 30 Sekunden mixen nach jeder Zugabe. Nun den Teig mit einem Teigschaber von dem Rand der Schüssel kratzen, um sicher zu stellen das wirklich alles gut vermengt ist. Nochmal 15 Sekunden mixen.
    • Hier gibt’s nochmal eine Fotoübersicht:

    • 7. Wenn ihr die Mini Cakes macht, nehmt nun einen Eisportionierer und gebt den Teig in eure Backförmchen – falls ihr keine kleinen Mini Backformen habt: eine große Backform nehmen und aus dem einzelnen Kuchen dann kleine mini Cakes ausstechen!
    • 8. Backt eure Mini Kuchen für ca. 15 Minuten, die 20cm Backformen brauchen ca. 30 Minuten im Ofen. Macht den Zahnstochertest: Wenn dieser trocken bzw. nur mit ein paar Krümeln wieder herauskommt, ist der Kuchen fertig.
    • 9. Lasst die Kuchen für 15 Minuten abkühlen. Stürzt die Kuchen auf ein Brett oder auf eurer Arbeitsfläche und lasst sie nochmals komplett abkühlen, falls ihr ein Kuchengitter habt: Darauf geht es schneller.
    • 10. Nach dem Abkühlen könnt ihr mittels runden Keksausstechern eure mini Kuchen nochmals präziser ausstechen.
      Info: Den restlichen Kuchen nicht wegwerfen!
      Ab in eine Schale damit, Plastikfolie darüber und beiseite stellen. Ihr könnt damit noch wunderbare Cake Pops zaubern; denn: Wir machen ja auch noch Frosting!
      Info #2: Ich hatte noch Teig der übriggeblieben ist. Ihr könnt ihn einfach ebenfalls aufbrauchen und in weitere Formen geben und backen; oder z.B. einfärben, wie ich es tat, mit roter Lebensmittelfarbe. Was ich damit angestellt habe zeige ich euch in einem anderen Blogpost.
    • Hier gibt es nochmal eine Fotoübersicht:

      Nun das himmlisch leckere Vanille Frosting:

    • 1. In eurer Küchenmaschine oder mit dem Handmixer (Flachrührer), schlagt nun eure Butter für 8-10 Minuten.
      Ihr habt richtig gelesen :) Die Butter wird dadurch wunderbar bleich/hell und am Ende hat man nicht diesen schweren, butterigen Geschmack. Es wird einfach herrlich leicht und fluffig!
    • 2. Nun kommen Puderzucker, Milch und Vanilleschotenmark hinzu – mixe bei mittlerer Stufe bis alles gut vermengt ist und einfach nur herrlich flufffyyyy ist! (ehem ja…ich bin ein „Ich einfach unverbesserlich“ Fan und diese englische Szene passt einfach perfekt zu Desserts…soooo fluffig :)
    • 3. Jetzt geht’s ans Törtchen bauen!
    • Aber vorher noch eine Zusammenfassung:

      Eure Mini Törtchen Schritt für Schritt zusammenbauen:

    • Was ihr dafür braucht: Streichpalette/Glasurmesser oder kleine Winkelpalette, eure mini Kuchen, das Frosting und ggf. Keksteig – klickt hier für mein Cookie Dough / Keksteig Rezept
    • 1. Streicht nun ein bischen Frosting auf die erste Kuchenebene.
    • 2. Für die zweite Ebene euren Keksteig auf eurer Arbeitsplatte flachdrücken und mit dem Keksausstecher ausstechen, somit passt er perfekt auf den Kuchen. Ein wenig fest drücken.
    • 3. Nun wieder ein wenig Frosting auf den Keksteig geben. Dann kommt noch eine Kuchenebene darauf.
    • 4. Nun die Oberfläche und den Rand des Törtchens mit Frosting bestreichen (ganz dünn). Nun ab in den Kühlschrank damit, damit die dünne Schicht trocknen kann.
      Nun nochmals den Kuchen mit einer weiteren dünnen Schicht Frosting bestreichen – somit sieht man das Innere des Törtchens nicht mehr.
      Info: Falls bei der ersten Schicht Krümel an eurer Messer geraten (was passieren wird), bitte nicht wieder in die Schüssel mit dem Frosting damit, erst mit Küchenpapier abstreichen. Wir wollen ja nicht, dass die zweite Schicht Frosting dann völlig mit Krümeln übersäht ist :)
    • 5. Jetzt könnt ihr euren Kuchen noch dekorieren: Ich habe das restliche Frosting in einen Spritzbeutel gegeben und mittels einer Sterntülle den Rand unten und oben auf der Oberfläche mit netten Swirls versehen. Darauf kamen dann noch Confetti Streusel.
      Und fertig ist euer klitze-kleiner Mini Cake, so so süß!
    • Zum Schluß nochmal eine Zusammenfassung damit bei euch nichts schief gehen kann:

    A bisserl näher bitte. Ich liebe dieses kleine Törtchen; und tat mich schwer damit, es anzuschneiden!

    Aber dann hab ich’s getan…


    Garnet mal so schlecht!
    Der Keksteig, ohman, so gut!

    Ich mag die hellen Farben.
    So simpel, kein Schnickschnack, dennoch herzallerliebst.

    Achja, ich mag Nahaufnahmen, fall ihr es noch nicht bemerkt habt :)

    Bitte lasst mich wissen, wenn ihr dieses Törtchen ausprobiert. Ich würde die Fotos gern in mein Facebook Blogleser Album posten, also einfach auf meine Pinnwand pinnen, würde mich riesig freuen!

    Und nun ihr Lieben, kommt an den Tisch, es gibt ein Stück!

    An alle meine Blogleser, ihr macht mich jeden Tag glücklich mit euren Kommentaren, euren Fotos und euer tolles Feedback:
    DANKE!

    Das ist euer Törtchen!
    Wünschte ich könnte es wirklich mit euch teilen.

    Daher: Backt doch mal drauf los und meldet euch bei mir mit den Fotos, es wäre wunderbar viele, viele kleine Mini Törtchen zu sehen!
    Habt einen wunderbaren Restsonntag!

    Eure niner <3 [divider] Deko-Credits & Shopping Links:

Über niner bakes

Hi I'm niner - I blog about cake pops, cupcakes & super healthy things: green smoothies, matcha, super foods & more! Welcome to my blog, I am thrilled you're here :)

38 Kommentare

  1. Looks awesome like always <3 where did you get the mini baking pans, they are so cute.
    Hugs, Laura

  2. Just beautiful! And you make it look so easy! :)

  3. What size are your mini pans and where did you get them?

  4. I’m a long time reader but I don’t believe I have ever commented – well, now I can’t wait to say something because we have something in common! I’m a vanilla over chocolate lover from WAY back! I call it an addiction to wedding cake but still – I cannot resist the wonderfulness of a moist vanilla cake with vanilla icing and now vanilla cookie to go with it??? Heaven! I too would like to know where you got the mini cake pans – Wilton?

  5. that’s so cute. I love your graphics too!

  6. I can’t believe how delicious this looks ! I’m a vanilla girl too. This is def going on my MUST TRY list. Thank you!

  7. oh how i love all your pictures niner! the cakes look so darn beautiful and yummy! :)

  8. Das klingt super lecker. Meinst du man kann die Törtchen auch als Grundlage nehmen und sie dann mit Fondant überziehen? Such grad Inspiration für die Geburtstagstorte meines Kleinen. Und der liebt Vanille.

  9. Was für ein tolles Rezept. Ich habe es als Grundlage für eine Hochzeitstorte genommen. Bin mal gespannt wie das Brautpaar es finden wird. Lg

  10. ooooh wie süß es aussieht!
    erinnert mich an die süße kleine schwester von sweetapolitas vanilletörtchen.

    ich finde es ja immer viel schwieriger kleine törtchen einzustreichen und du hast es sooo schön hinbekommen!

  11. guten morgen,

    ich bin gerade dabei das zu machen, wollte nur mal fragen, ob puderzucker für das frosting nicht zu viel ist? habe erst mal ein paket (250gr) reingetan und wie ich finde, reicht das…. oder muss das erst mal ziehen?

  12. Sieht total lecker aus!!!!
    Muss es unbedingt mal ausprobieren!!!!
    Kann ich eigentlich bei dem Frosting die Vanilleschote weglassen?

  13. you’r not only a great bakerin, but also a great photographer.

  14. Die Buttercreme ist echt klasse, auch wenn ich etwas weniger Puderzucker verwendet hab, denn das wäre mir dann doch etwas zu süß. Die kleinen Layer Cakes wird ich in meinem jetzigen Urlaub auf jeden Fall ausprobieren.

  15. Hi,
    would love to try the vanilla frosting but don’t have where to purchase vanilla bean. Can I make without? Also, can I substitute the milk with a milk substitute like coffee whitener?

  16. Hey Niner,
    ich finde deine Ideen super und wunderschön!! Aber ich hab ne Frage: Machst du die Bilder die du hier drauf stellst selbst?? :)

  17. Hello my amazing baker

    looks stunning as usuall ,,
    can i ask u ?
    how much is the butter in the frosting by grams ??

    thank you ,,

  18. Hi Nina,

    sag mal, wo hast Du die tollen Backpfannen her?

    LG, Imke

  19. Firstly you’re website is absolutely adorable! Second I’m just going to make the icing for some cupcakes and I was wondering if I could make it in advanced. If I can make it in advanced how many days would you recommend or would you stray away from this idea and just make it the day of ?

    • Hi Quinn,
      thanks so much for your visit.
      I never made frosting ahead. I usually bake the cupcakes ahead and maybe freeze them and then defrost them on the day I make the frosting. To me, frosting is always best made on the day you will use it.
      I bet there is a way but I have no experience with that yet.
      Many blessings to you.

  20. Hi! Beautiful cake!
    Unfortunately cake flour is un available to me where I live, so I wanted to know the results of using all purpose flour? Have you tried it? Anyone else? Please RSVP ASAP!

  21. hi niner, was für ein tolles rezept!!! eine frage: kann man auch erdbeermousse hinzugeben für den fruchtigen geschmack? falls ja, welche menge würdest du hinzugeben in welchem verhältnis? tausend dank!!!! lg, anja

    • Hi Anja,

      vielen Dank für deinen Kommentar. Leider kann ich Dir bezüglich des Erdbeer-Mousse keine genaue Menge nennen, das würde ich persönlich „frei nach Schnauze“ probieren. Ist auf jeden Fall eine super Idee!
      Ich wünsche dir eine tolle Vorweihnachtszeit! :)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

*

*

Scroll To Top