April 29, 2017
{2 Anleitungen} Hoch leben alle Geburtstagskinder dieser Welt! Geburtstagstorten Cake Pops

{2 Anleitungen} Hoch leben alle Geburtstagskinder dieser Welt! Geburtstagstorten Cake Pops

Ihr Lieben,
wenn man die aktuelle Weltbevölkerung durch 365 (Kalendertage) teilt, bekommt man die ungefähre Anzahl der Menschen heraus,
die an einem Tag Geburtstag haben, und das sind wuchtige 19 Millionen Menschen!
Holy moly!
„Darauf schreib ich nen Blogpost“ hab ich mir gedacht!

Das Thema Geburtstag kennen wir alle allzu gut. Mal freut man sich Alles in Bewegung zu setzen und einen lieben Menschen glücklich zu machen, mal stressen uns Geburtstage bis zum Abwinken, aus welchen Gründen auch immer, es gibt genug :)

Und jedes Jahr auf’s Neue die selbe Frage:
Was schenke ich bloß??? Zu Hilfe!

Nunja, seit es Pinterest und dergleichen gibt, kann man sich mehr als nur genug Inspirationen holen, sammeln, nachmachen, weiterentwickeln und dann das jeweilige Geburtstagskind mit einem tollen (hoffentlich selbstgemachtem) Geschenk überraschen.

Und für alle Zuckermäuler unter euch habe ich heute:
Geburtstagstorten Cake Pops + Cake Pop Tortenstücke!

Ich kenne einen lieben Menschen, der ebenfalls heute Geburtstag hat; meine Freundin Marian.
Viele von euch werden sie vielleicht kennen:
Sie ist ebenfalls Bloggerin (Sweetopia) und weltweit berühmt für ihre dekorierten Cookies!
Happy Birthday Marian!
Wishing you nothing but the best and hopefully, next year, we can celebrate both our birthdays together!
This one is for you, sweetie:

Schaut doch mal auf Ihrem Blog oder bei Facebook vorbei und wünscht ihr einen HAPPY BIRTHDAY.

Und nun gehen die Tutorials los (2 Stück!), viel Spaß ihr Lieben.

  • Vorbereitungszeit 20 Minuten
  • Ruhezeit 30 Min. im Kühlschrank
  • Schwierigkeit Mittel

Für die Geburtstags-Torten:

  • 1. Nachdem du deine Cake Pops Masse vorbereitet hast (klick hier für das Rezept), den Teig in einen größeren Ball formen und etwas platt drücken. Nun wird die Basis deiner Torte mit dem runden Keksausstecher ausgestochen.
    Wiederhol diesen Schritt bis die Cake Pop Masse aufgebraucht ist.
    Nun kommen all deine Rohlinge ab in den Kühlschrank, 20 Minuten oder kürzer im Gefrierfach, 10 min.


  • 2. In der Zwischenzeit kannst du nun die Candy Melts in deiner Wunschfarbe schmelzen.
    In der Mikrowelle, meist in einem 30 Sekunden Intervall. Falls die geschmolzenen Candy Melts nicht flüssig genug sind, ein klein wenig Pflanzenöl hinzugeben, nach und nach, bis du die gewünschte Konsistenz erreicht hast – bei weiteren Problemen, die eventuell auftauchen, lies doch in meiner Cake Pops Hilfe nach.
  • 3. Nehme nun einen Lollipop Stick und tunke diesen einen cm in die geschmolzene Schoki, stecke ihn in den Torten Cake Pop (bis zur Hälfte), in eine Styroporscheibe stecken und nochmal mind. 15 Minuten in den Kühlschrank stellen. So wird alles fest im Inneren des Cake Pop sie gehen beim Eintunken in die Schokolade nicht zu Bruch (besonders im Sommer sehr ratsam).
    Wie ihr auf dem Foto sehen könnt, könnt ihr natürlich auch gern mehrstöckige Torten machen. Für den Anfang rate ich aber mit der einfachen Variante zu beginnen.
  • 4. Nun die Torten Cake Pops in die weißen Candy Melts tunken, lass den Cake Pop über Kopf ein wenig Zeit die restliche Schokolade ablaufen zu lassen, immer ein wenig drehen dabei und ganz leicht aufs Handgelenk tippen.
  • 5. Die Basis hast du geschafft.
    Nachdem der Pop getrocknet ist (in einer Styroporscheibe), kannst du nun mit Hilfe eines Teelöffels pinke Candy Melts ganz vorsichtig oben drauf geben. Arrangiere den Drip wie er dir gefällt, um diesen jedoch gleichmäßig aussehen zu lassen, müsst ihr den Cake Pop einfach nur ein wenig nach rechts und links schütteln (bitte nicht mit allzu viel Power), bis der Drip ein wenig herunterläuft und alles schön glatt wird.
    Schaut euch HIER mein Instagram Video dazu an, dann wisst ihr genau wie es gemeint ist.
    Oder hier in diesem Artikel auf meinem Blog seht ihr das Ganze auf Fotos.
  • 6. Wenn die pinken Candy Melts getrocknet sind, kann es nun zur dunklen „Ganache“ Imitation kommen. Auf den pinken Drip folgt nun ein schwarzer, oder dunkelbrauner Drip (Schokokuvertüre oder schwarze Candy Melts), mit der gleichen Technik wie bei Schritt 5 beschrieben.
  • 7. Nun mittels eines Zahnstochers eine feine Linie aus Candy Melts am unteren Rand der Torte ziehen. Danach sofort mit Zuckersand bestreuen (muss schnell gehen, da die Candy Melts schnell trocknen).
  • 8. Zu guter Letzt mit dem Zahnstocher 6 Punkte (stellen die Sahne dar) mit weißen Candy Melts oben auf die Torte platzieren. Solang diese noch nicht trocken sind, mittels einer Pinzette die roten Crispies (Kirschen) auf die weißen Punkte geben und fest drücken. Ihr könnt eure Torten natürlich auch klassisch gestalten, ohne viel rosa oder pink!


  • Für weitere Details & Highlights:
    Mini Geburtstagskerzen mit Candy Melts auf die Torte „kleben“ und bei Überraschen des Geburtstagskindes anzünden und auspusten lassen :)

Weiter geht es nun mit den Tortenstückchen…mhmmmm

  • Vorbereitungszeit 20 Minuten
  • Ruhezeit 30 Min. im Kühlschrank
  • Schwierigkeit Mittel

Für die Tortenstücke:

  • Mache deine Cake Pop Masse wie oben bei den Torten Cake Pops beschrieben.
  • 1. Nachdem du deine Cake Pops Masse vorbereitet hast (klick hier für das Rezept), den Teig in einen größeren Ball formen und etwas platt drücken. Nun mit einem Messer die Tortenstücke schneiden. Wiederhol diesen Schritt bis die Cake Pop Masse aufgebraucht ist.
    Dann kommen all deine Rohlinge ab in den Kühlschrank, 20 Minuten oder kürzer im Gefrierfach, 10 min.
  • 2. In der Zwischenzeit kannst du nun die Candy Melts (in meinem Fall weiß und pink) in deiner Wunschfarbe schmelzen.
    In der Mikrowelle, meist in einem 30 Sekunden Intervall. Falls die geschmolzenen Candy Melts nicht flüssig genug sind, ein klein wenig Pflanzenöl hinzugeben, nach und nach, bis du die gewünschte Konsistenz erreicht hast – bei weiteren Problemen, die eventuell auftauchen, lies doch meine Cake Pops Hilfe.
  • 3. Nehme nun einen Lollipop Stick oder Papierstrohhalm und tunke diesen einen cm in die geschmolzene Schoki, stecke ihn in das „Tortenstück“ (bis zur Hälfte), in eine Styroporscheibe stecken und nochmal mind. 15 Minuten in den Kühlschrank stellen. So wird alles fest im Inneren des Cake Pop und sie gehen beim Eintunken in die Schokolade nicht zu Bruch (besonders im Sommer sehr ratsam).

  • 4. Nun die Torten Cake Pops in die weißen Candy Melts tunken, lass den Cake Pop über Kopf ein wenig Zeit die restliche Schokolade ablaufen zu lassen, immer ein wenig drehen dabei und ganz leicht aufs Handgelenk tippen.
  • 5. Nachdem der Pop getrocknet ist (in einer Styroporscheibe), kannst du nun nach Belieben nochmal die obere Hälfte in rosa Candy Melts tauchen.
    Nach dem Trocknen mittels eines Zahnstochers eine feine Linie aus Candy Melts zwischen die beiden Farben des Tortenstücks ziehen. Danach sofort mit Zuckersand bestreuen (muss schnell gehen, da die Candy Melts schnell trocknen).
  • 6. Wenn alles komplett trocken ist, kannst du jedem Tortenstück wieder einen Ganache-Überzug (wie oben bei den Torten) verpassen: mit Hilfe eines Teelöffels die Candy Melts (Schokokuvertüre oder schwarze Candy Melts) ganz vorsichtig oben drauf geben.
    Um den Drip jedoch gleichmäßig aussehen zu lassen, müsst ihr den Cake Pop einfach nur ein wenig nach rechts und links schütteln (bitte nicht mit allzu viel Power), bis der Drip ein wenig herunterläuft und alles schön glatt wird.

    (Instagram Video Demonstration – niner bakes)
    Oder hier in diesem Artikel auf meinem Blog seht ihr das Ganze auf Fotos.
  • 7. Bevor der Drip trocknet: die Konfetti Streusel drauf geben – Nichts geht über Confetti Sprinkles :)
  • Für weitere Details & Highlights:
    Mini Geburtstagskerzen mit Candy Melts auf das Tortenstück „kleben“ und bei Überraschen des Geburtstagskindes anzünden und auspusten lassen :)
    Und fertig!


Zur Präsentation Eurer Geburtstagstörtchen Cake Pops:
Ihr könnt die Cake Pops wunderbar in solche Polka Dot Becher hineinstecken, welche mit normalem Zucker oder Dekosand gefüllt sind. Diese Becher und Vieles mehr gibt’s bei Cupcakelook.com – unbedingt vorbeischauen, Leutchen.

Deko-Credits & Shopping Links:

Falls ihr die Geburtstags-Pops ausprobieren solltet würde ich sie liebend gern sehen.
Bitte teilt eure Fotos doch auf meiner Facebook Pinnwand oder unten in der Kommentarsektion, damit sie alle bewundern können!

Ich wünsche euch eine schöne Restwoche und falls jemand von euch heute Geburtstag hat:
HAPPY BIRTHDAY!

Happy baking & alles Liebe,
eure niner

Über niner bakes

Hi I'm niner - I blog about cake pops, cupcakes & super healthy things: green smoothies, matcha, super foods & more! Welcome to my blog, I am thrilled you're here :)

19 Kommentare

  1. oh these are wonder ful ninerl! they make me happy :>D
    happy birthday to all you 19 million people out there! hope someone makes these awesome treas for you!

  2. LOVE THEM!!! Niner you simply rock!!! :) Greetings from sLOVEnia

  3. OH MY!!!! Niner you are so so SO sweet! I am so lucky to have you as a friend! Thank you for the birthday wishes – made me feel so good! xoxoox

  4. They are the cutes cake pops. So sweet of you to show us how to make them ????

  5. I love these! Great job.

  6. Die sind ja cool! Tolle Idee! Das muss ich nachmachen. Vor allem die, mit den Kerzen drauf! ?
    Liebe Grüße
    Barbara

  7. Hallo lieber Niner! Die Pops sind echte Schmuckstücke…:)
    Wie macht man das mit dem „Drip“? Schmilzt man etwas Kuvertüre oder Candy Melt, gibt es dann auf den Pop und schüttelt? Läuft das ganze dann nicht herunter? Oder verstehe ich hier was falsch?

    • Hi Laura,
      du hast das ganz richtig verstanden.
      Natürlich darf die Kuvertüre nicht allzu flüssig sein, sonst läuft sie komplett runter. Daher eignen sich Candy Melts hervorragend, die sind ja nicht so dünnflüssig wie Supermarkt Kuvertüre.
      Alles Liebe und danke für die lieben Worte.

  8. what type of frosting did u use to make the the „frosting“ ?! love itt

  9. Hallo Niner,

    Bin total begeistert von deiner Seite und weiß jetzt gar nicht mit was ich anfangen soll – so tolle Ideen!!

    Bei den geburtstagstorten-cakepops hab ich eine Frage, wie dick muss ich denn den Teig ausrollen bevor ich die „Torten“ aussteche?
    Lg annibelle

  10. Liebe Niner, ich finde deine Tortencakepops absolut bezaubernd :) und da ich Anfang Januar selbst Geburtstag feier, habe ich beschlossen diese meinen Gästen zu servieren.
    Ich habe ein Frage bezüglich der Masse. Ich möchte so viel wie möglich vorbereiten. Kann ich die fertige Cakepopmasse (ohne Glasur) einfrieren? Vielen Dank für deine Antwort. Liebe Grüße, Lindy

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

*

*

Scroll To Top